Magdeburg : PKW überschlägt sich auf A 14

22.02.2022, Magdeburg – 22 / 2022

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Magdeburg
21.02.2022, 14:19 Uhr, BAB 14 in Fahrtrichtung Schwerin, auf Höhe der Ortslage Niederndodeleben

Am Montag, den 21.02.2022 kam es gegen 14:19 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Bundesautobahn 14, auf Höhe der Anschlussstelle Magdeburg-Stadtfeld.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 20-jährige Fahrerin eines VW die rechte Fahrspur der Bundesautobahn 14 in Fahrtrichtung Schwerin und beabsichtigte, die Autobahn über den Ausfädelungsstreifen der Anschlussstelle Magdeburg-Stadtfeld zu verlassen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor die Fahrzeugführerin im Kurvenbereich die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr geradeaus auf die Grünfläche und überquerte anschließend den Auffahrtsbereich der Anschlussstelle. Das Fahrzeug kam in weiterer Folge auf einem angrenzenden Hang, auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Fahrzeugführerin sowie der Beifahrer wurden im Zuge des Verkehrsunfalls schwer verletzt. Eine weitere Insassin erlitt leichte Verletzungen. Die Fahrzeuginsassen wurden nach erfolgter medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme sowie für Bergungs- und Räumungsarbeiten musste die Anschlussstelle Magdeburg-Stadtfeld der Bundesautobahn 14 in Fahrtrichtung Schwerin für ca. zwei Stunden gesperrt werden.

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst

 

39326 Hohenwarsleben

 

Tel: +49 39204 – 72-0 Fax: +49 39204 – 72-210

 

Mail: za.zvad.pi-md@polizei.sachsen-anhalt.de