Magdeburg: Sturmschäden in Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Der starke Wind sorgte in der vergangenen Nacht in mehreren Stadtteilen von Magdeburg für Behinderungen und Sturmschäden.

In der Nacht von 16.02.2022 zum 17.02.2022 wurde eine große Werbetafel im Innenstadtbereich auf die Fahrbahn geweht und versperrte eine Fahrspur. Auch auf dem August-Bebel-Damm wurden mehrere Schutzbarken durch den Wind auf die Straße geweht. Die Gefahrenstelle wurde von der Polizei beräumt.

Im Windmühlen-Privatweg wurde ein Fahrzeug von einem umgestürzten Toilettenhäuschen beschädigt und in der Bandwirkerstraße wurde die Heckscheibe eines Fahrzeuges beschädigt.

In der Forsthausstraße ist eine Grundstücksmauer durch das Unwetter umgestürzt und auf drei parkende Fahrzeuge gestürzt. Teilweise wurde die Fahrzeuge stark beschädigt. Zum entstandenen Sachschaden kann nichts gesagt werden.

Gegen 05:00 Uhr stürzte ein Baum in der Erzbergerstraße auf die Straße und versperrte die Fahrbahn. Durch die Feuerwehr wurde der Baum in kleine Stücke gesägt und von der Fahrbahn entfernt. Währenddessen übernahm die Polizei die Absperrmaßnahmen.

Auf Grund des anhaltenden Sturms bittet die Polizei die Bevölkerung von nicht notwendigen Fahrten abzusehen und Aufenthalte im Freien zu meiden. (ds)

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140

 

Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de