MD: Fußballanhänger entwenden Fanartikel und beleidigen Bundespolizisten

Am Samstag, den 5. Februar 2022 kam es nach der Fußballbegegnung 1. FC Magdeburg – SV Wehen Wiesbaden gegen 18:30 Uhr zu einem Sachverhalt auf dem Bahnhofsvorplatz. Eine Gruppe von Fußballanhängern entwendete einem stark alkoholisierten 39-Jährigen seine Fanjacke sowie zwei Fanschals. Der Deutsche verfolgte die Gruppe in Richtung Bahnsteig 2 und bat eine eingesetzte Streife der Bundespolizei um Hilfe. Die Bundespolizisten forderten aufgrund der Größe der Gruppe von neun Personen Verstärkung an und verhinderten die Abfahrt des Zuges in Richtung Uelzen, mit dem diese Personen weiterreisen wollten. Bei Erkennen der Bundespolizisten wurde ein Teil des Diebesgutes auf den Bahnsteig geworfen und dem Bestohlenen wieder übergeben. Da noch immer ein Schal des Eigentümers fehlte, belehrten die Beamten die Gruppe und stellten die Identitäten der neun Deutschen im Alter von 18 bis 32 Jahren fest. Da keine freiwillige Herausgabe erfolgte, durchsuchten die Einsatzkräfte die neun Personen und ihre mitgeführten Sachen, um das Eigentum des Geschädigten zu sichern. Die Stimmung war aggressiv. Zwei der zu Kontrollierenden verhielten sich sehr unkooperativ, beleidigten die eingesetzten Beamten und den Geschädigten mit ehrverletzenden Worten und störten die polizeilichen Maßnahmen so, dass diese teilweise mit Zwang durchgesetzt werden mussten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Gruppe ihre Weiterreise mit 33 Minuten Zugverspätung fortsetzen. Es wurden Strafanzeigen wegen Diebstahls und Beleidigung gefertigt. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de