MD: Jugendliche bei Schmierereien im Hauptbahnhof Halle auf frischer Tat ertappt

Am Montag, den 31. Januar 2022, gegen 21:00 Uhr teilten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn der Bundespolizei in Halle telefonisch mit, dass sie drei Jugendliche festgestellt haben, die nach Zeugenhinweisen im Treppenaufgang zu Bahnsteig 10/11 des Hallenser Hauptbahnhofes Schmierereien an Wänden und Hinweistafeln angebracht hatten. Die Bahnmitarbeiter übergaben den 16-jährigen Heranwachsenden und seine Begleiter im Alter von jeweils 18 Jahren kurz darauf an die Bundespolizei. Nach erfolgter Identitätsfeststellung und dem Tatvorwurf einer Sachbeschädigung wollte sich keiner der drei jungen Deutschen äußern. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen wurde in der Mütze des 16-Jährigen ein gelber Permanent-Marker aufgefunden und sichergestellt. Eine sofort veranlasste Videosichtung ergab, dass die komplette Tat videodokumentiert vorliegt und die Schmierereien in gelber Farbe durch zwei der Jugendlichen verursacht wurden. Hierfür erfolgte die Fertigung von Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, für die sich der 16- und einer der 18-Jährigen verantworten müssen. Bei dem 18-Jährigen wurde außerdem ein Teleskopschlagstock in der Jackeninnentasche aufgefunden, was dem jungen Mann eine weitere Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz einbringt. Nach telefonischer Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten konnte die Gruppe die Dienststelle nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de