BPOLI MD: Festnahme: Mann wegen Diebstahls und Körperverletzung mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht

Magdeburg, Burg (ots)

Am Freitag, den 5. November 2021 kontrollierte eine Zugstreife der Bundespolizei gegen 14:15 Uhr in einem Regionalexpress auf der Strecke Magdeburg – Burg einen Reisenden. Bei der sich anschließenden fahndungsmäßigen Überprüfung seiner Personalien mit dem Datenbestand der Polizei stellte sich heraus, dass der 26-jährige Algerier gleich mit zwei Haftbefehlen der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht wurde. Hierbei wurden im Vorfeld jeweils Urteile durch Richter des Amtsgerichtes Berlin Tiergarten gesprochen. Beide Haftbefehle ergingen im September dieses Jahres. Zum einen wurde der Mann im Februar 2021 wegen Diebstahls zu acht Monaten Haft verurteilt. Hiervon hatte er bereits in der Untersuchungshaft einen Großteil der Strafe verbüßt, jedoch stehen noch 1 Monat und 20 Tage aus. Zum anderen wurde er im Juni 2021 wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 450 Euro beziehungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen verurteilt. Die Bundespolizisten nahmen den Mann daraufhin fest und übergaben ihn an die Justizanstalt Burg, wo er mindestens einen Monat und 20 Tage verbringen wird. Zum festgestellten Zeitpunkt war es ihm nicht möglich, die Geldstrafe zu begleichen, was seinen Aufenthalt im Gefängnis verlängern könnte. Zudem ergab die Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde, dass der Algerier rechtskräftig aus Deutschland ausgewiesen wurde. Daher fertigten die Einsatzkräfte eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Aufenthaltes in Deutschland. Der Mann ist vollziehbar ausreisepflichtig. Dementsprechend wird die Ausländerbehörde weitere Maßnahmen initiieren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de