Auffahrunfall am Stauende 28.10.2021, Magdeburg – 150 7 2021

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Magdeburg
28.10.2021, 07:36 Uhr, A 2 Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Ortslage Magdeburg


Am Donnerstagmorgen war der Fahrer eines Kleintransporters auf der A 2 in Richtung Berlin unterwegs, als er auf Höhe der Anschlussstelle Magdeburg-Zentrum das Stauende an einer dortigen Baustelle übersah und in einen LKW fuhr.

Der 61-Jährige aus Nordrhein-Westfalen/Bonn wurde in seinem Kleintransporter eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr (Barleben) befreit werden. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Zwei aus dem LK Börde stammende Insassen (32 und 39 Jahre) des am Stauende befindlichen LKW wurden leicht verletzt. Auch sie kamen zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus.

Es entstand ein Gesamtschaden von 50.000 €.

Der Kleintransporter und der LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Richtungsfahrbahn Berlin wurde für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst

 

39326 Hohenwarsleben

 

Tel: +49 39204 – 72-0 Fax: +49 39204 – 72-210

 

Mail: za.zvad.pi-md@polizei.sachsen-anhalt.de