Versuchter Raub eines Rucksackes 19.10.2021, Magdeburg – 656/2021

Polizeirevier Magdeburg
Am Dienstag, den 19.10.2021, gegen 06:00 Uhr versuchten drei unbekannte Tatverdächtige einem Magdeburger seinen Rucksack zu entwenden. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 29-jähriger Mann verließ Dienstagfrüh den Bus an einer Haltestelle in der Apollostraße in Magdeburg. Dort wurde er von drei Personen angesprochen. Im Weiteren beabsichtigte einer der Tatverdächtigen den Geschädigten mit der Faust zu schlagen und den Rucksack des Geschädigten zu entwenden. Der Geschädigte konnte dem Angreifer ausweichen und wurde leicht an der Schulter getroffen. Im Weiteren schlug der Geschädigte in die Richtung einer der Tatverdächtigen, um den Angriff abzuwehren. Daraufhin ließ dieser von dem Geschädigten ab und entfernte sich in Richtung der bereits flüchtigen beiden anderen Männer.

Der Geschädigte blieb unverletzt. Eine Absuche des Nahbereichs nach den Tatverdächtigen verlief negativ.

Die drei Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Personen 1+2: ca. 175-180 cm groß

Person 3: ca. 190 cm

alle Personen: ca. 20-30 Jahre

-deutscher Phänotyp

-dunkle Bekleidung, einer der Männer trug eine helle Trainingshose

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden. (tb)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140

 

Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de