Polizeimeldungen Kriminalitätslage 17.10.2021, Magdeburg – 654/2021

Polizeirevier Magdeburg

Täter nach Raubstraftat ermittelt

Am Freitag, 15.10.2021, zeigte ein 14-jähriger Jugendlicher aus Magdeburg an, dass er gegen 12:00 Uhr im Bereich der Kritzmannstraße durch eine ihm unbekannte männliche Person angehalten und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert wurde. Aus Angst übergab der 14-jährige sein Handy. Der Täter gab dem 14-jährigen dann zu verstehen, dass er sein Handy zurückbekomme, wenn er am darauffolgenden Samstagmorgen auf der Lübecker Straße im Bereich der Haltestelle Kastanienstraße 50.- Euro übergebe. Zur besagten Zeit am Samstag konnte dann ein 17-jähriger polizeibekannter Jugendlicher aus Magdeburg im Haltestellenbereich angetroffen werden. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Vernehmung des 17-jährigen sowie einer Wohnungsdurchsuchung, bei der das Handy jedoch nicht gefunden werden konnte, wurde er seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

 

Bedrohung mit Schreckschusswaffe

Am 16.10.2021, gegen 21:15 Uhr, meldeten drei Jugendliche aus Magdeburg, dass sie im Bereich Kleiner Stadtmarsch durch eine ihnen unbekannte männliche Person mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden sind. Die Person soll dabei mit der Schreckschusswaffe in Richtung der Jugendlichen gezeigt und damit herumgefuchtelt haben. Im Nahbereich konnte dann ein 32-jähriger alkoholisierter Magdeburger festgestellt werden. Die von ihm geführte Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

 

Versuchte räuberische Erpressung

Am 16.10.2021, gegen 20:35 Uhr, wurde ein 15-jähriger Jugendlicher aus Magdeburg im Bereich der Sternbrücke durch drei unbekannte männliche Personen im jugendlichen Alter angehalten und unter Gewaltandrohung zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Ohne den Tätern Bargeld zu übergeben konnte der 15-jährige zu Fuß flüchten. Fahndungsmaßnahmen im Tatortnahbereich führten nicht zur Ergreifung der drei Täter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Versuchter Diebstahl von PKW-Katalysatoren

Am 16.10.2021, gegen 21:40 Uhr, überstiegen zwei unbekannte Personen im Werner-von-Siemens-Ring den Zaun eines dortigen Autohandels und gelangten so auf das Freigelände. Hier wurden von drei dort abgestellten PKW die Katalysatoren entfernt. Mit Eintreffen von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes flüchteten die zwei Personen unerkannt in Richtung der Feldstraße. Die entfernten Katalysatoren wurden von den Tätern am Tatort zurückgelassen. Die Polizei sicherte Spuren an den betroffenen Fahrzeugen.

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140

 

Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de