Bedrohung mit Axt führt zum Auffinden von Betäubungsmitteln 05.10.2021, Magdeburg – 635/2021

Bedrohung mit Axt führt zum Auffinden von Betäubungsmitteln
05.10.2021, Magdeburg – 635/2021

Polizeirevier Magdeburg
Am 04.10.2021, gegen 18:10 Uhr, bedrohte ein 43-Jähriger einen 26-Jährigen mit einer Axt im Stadtteil Alte Neustadt. Anschließend fand die Polizei Betäubungsmittel in der Wohnung des 43-Jährigen auf.

Ein 43-jähriger Magdeburger begab sich am Montagabend in die Wohnung eines 26-Jährigen, welcher seine Wohnungstür nicht geschlossen hatte. In der Wohnung soll der 43-Jährige den 26-Jährigen angeschrien und mit einer Axt bedroht haben. Der 26-jährige Mann brachte sich in einem Zimmer in Sicherheit und verständigte die Polizei. Der 43-Jährige schlug mit der Axt gegen die Zimmertür, konnte sie allerdings nicht öffnen.

Als die Polizei eintraf, war der Täter nicht mehr vor Ort. Da es sich hierbei um einen Nachbarn des 26-Jährigen handelte, konnte der 43-Jährige in seiner Wohnung angetroffen werden. Augenscheinlich stand der 43-jährige Magdeburger unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen, die jeweiligen Vortests waren positiv. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobenentnahme sowie die Durchsuchung der Wohnung des 43-Jährigen angeordnet. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten die Axt sowie Betäubungsmittel in nicht geringer Menge auf und stellten alles sicher.

Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. (hvh)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140

 

Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de