BPOLI MD: Zeugen machen Bundespolizei auf Fahrraddieb aufmerksam

Magdeburg (ots)

Bereits in der Nacht zum 21. August 2021 meldeten sich Zeugen gegen 23:00 Uhr bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg und sagten aus, dass um den Hauptbahnhof herum ein Mann mit einem Bolzenschneider versuche, Fahrradschlösser zu durchtrennen. Sofort wurde eine Fahndung nach dem Mann eingeleitet. Zeugen gaben weiterhin an, dass er zu Fuß geflüchtet war. An einer Straßenbahnhaltestelle auf der Otto-von-Guericke-Straße konnte er durch Bundespolizisten gestellt werden. Es handelte sich um einen 33-jährigen Deutschen, der nach einer Atemalkoholkontrolle einen Promillewert von 2,02 Promille aufwies. Er gab ohne Umschweife zu, mit dem Bolzenschneider versucht zu haben, Fahrradschlösser zu durchtrennen, was ihm aber misslang. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt. Auf eine Vernehmung wurde aufgrund seines Alkoholisierungsgrades verzichtet. Er wird sich nun wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls im Versuch verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de