Verkehrslage in Magdeburg 06.10.2020, Magdeburg – 604/2020

Polizeirevier Magdeburg
In der vergangenen Nacht konnten mehrere Verkehrsdelikte im Stadtgebiet von Magdeburg festgestellt werden.

Gegen Mitternacht in der Nacht vom 05.10.2020 auf den 06.10.2020 fiel den Polizeibeamten des Polizeireviers Magdeburg ein Skoda auf, welcher auf dem Olvenstedter Graseweg in Magdeburg ein auffälliges Fahrverhalten zeigte. Daraufhin hielten sie den PKW an. Nach erfolgter Belehrung gab der Fahrzeugführer an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein und den PKW unberechtigt von seinem Bekannten genommen zu haben Bei der Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,15 Promille. Bei dem 44-​jährigen Magdeburger wurde eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

 

Am 05.10.2020 gegen 21:00 Uhr wurde in der Astonstraße in Magdeburg ein Fahrzeug angehalten. Bei dem 34-​jährigen Fahrzeugführer bemerkten die eingesetzten Kräfte einen Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Auch hier wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Strafanzeige wurde gegen den Beschuldigten gestellt.

 

Im Rahmen der Streife sollte ein PKW gegen 00:30 Uhr am 06.10.2020 einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim Einschalten des Signals „STOPP POLIZEI“ beschleunigte der Mercedes und fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit über mehrere rot geschaltete Lichtzeichenanlagen. Das Fahrzeug wurde durch den Fahrzeugführer in der Einsteinstraße abgestellt, von dort aus flüchtete der 28-​jährige Magdeburger zu Fuß, konnte jedoch schnell durch die eigesetzten Beamten gestellt werden. Ein vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,49 Promille. Strafanzeige wurde gestellt. Die entsprechenden Ordnungswidrigkeiten wurden ebenfalls geahndet. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. (tb)

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse-​ und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-​Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-​3186

Fax: (0391) 546-​3140

 

Mail: presse.prev-​md@polizei.sachsen-​anhalt.de