A2 vollgesperrt nach Unfall am Stauende 02.10.2020, Magdeburg – 2020/62

Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst der PI Magdeburg
02.10.2020, 18:29 Uhr, Fahrtrichtung Berlin auf Höhe des Autobahnkreuz Magdeburg


Nach Angaben der Unfallbeteiligten kam es vor dem Autobahnkreuz Magdeburg, auf der Richtungsfahrbahn Berlin der A2 zu Stauerscheinungen vor der dortigen Baustelle.

Der 30-​jährige ukrainische Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger bemerkte dies zu spät und fuhr auf den vor ihm befindlichen LKW, welcher am Stauende hielt, auf. Im Zuge des Aufpralls schob sich der Kleintransporter unter den LKW, wodurch der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Glücklicherweise konnte dieser, lediglich leichtverletzt, aus seinem Fahrzeug durch Kräfte der Feuerwehr Irxleben und der Feuerwehr Hermsdorf befreit werden. Der LKW-​Fahrer blieb unverletzt.

Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme und der durchzuführenden Bergungs-​ und Reinigungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Berlin für ca. 3 Stunden vollgesperrt werden. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgte an der Anschlusstelle Irxleben. Für die Zeit der Vollsperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst

39326 Hohenwarsleben

Tel: +49 39204 – 72-0 Fax: +49 39204 – 72-​210

Mail: za.zvad.pi-md@polizei.sachsen-​anhalt.de