Sattelzug fährt in Stauende – Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle 23.09.2020, Magdeburg – 59 / 2020

Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst der PI Magdeburg

23.09.2020, 10:13 Uhr, BAB 14 in Fahrtrichtung Dresden auf Höhe der Ortslage Bernburg

Auf der A 14 Richtung Magdeburg verunglückte am Mittwochvormittag zwischen den Anschlussstellen Bernburg und Staßfurt ein Lastwagenfahrer, als er das Stauende hinter einem havarierenden deutschen LKW übersah.

Ein bereits haltender 65-​jähriger LKW Fahrer aus Oranienburg beobachtete im Rückspiegel den sich zügig nähernden kroatischen Sattelzug und setzte geistesgegenwärtig seinen LKW in Bewegung. Er lenkte nach rechts an seinem Vordermann vorbei und kam erst im Böschungsbereich der Autobahn wieder zum Stehen.

Der sich nähernde Sattelzug kollidierte derweil mit einem weiteren am Stauende haltenden LKW (70-​jähriger LKW Fahrer aus dem LK Ostprignitz-​Ruppin). Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine des Sattelzugs stark beschädigt. Der Fahrer (Identität noch unbekannt) wurde dabei tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Fahrer der zwei beteiligten LKW wurden jeweils leichtverletzt und kamen ins Krankenhaus.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt an die Unfallstelle.

Im Rahmen der Unfallaufnahme, Reinigungs-​ und Bergungsarbeiten musste die A 14 in Richtung Magdeburg vollgesperrt werden.

 

Eine Ableitung erfolgt an der Anschlussstelle Bernburg und wird voraussichtlich noch bis in die Nachmittagsstunden bestehen bleiben.

 

Näheres siehe Bild 1 und 2

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst

39326 Hohenwarsleben

Tel: +49 39204 – 72-0 Fax: +49 39204 – 72-​210

Mail: za.zvad.pi-md@polizei.sachsen-​anhalt.de