Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti 16.09.2020, Magdeburg – 564/2020

Polizeirevier Magdeburg
Vom 15.09.2020 zum 16.09.2020 kam es im Stadtgebiet von Magdeburg zu mehreren Sachbeschädigungen durch Graffiti. In einem Fall konnten mehrere Tatverdächtige gestellt werden.

Den ersten von insgesamt drei Fällen von Sachbeschädigungen durch Graffiti stellte die Polizei am 15.09.2020, gegen 15:50 Uhr, in der Steinigstraße fest. Die bislang unbekannten Täter hatten in den Farben Blau und Schwarz mehrere Graffitis an der Fassade eines Mehrfamilienhauses aufgebracht.

Eine weitere Tat wurde der Polizei Dienstagnacht, gegen 23:30 Uhr, bekannt. In diesem Fall hatten unbekannte Täter einen sogenannten Tag in blauer Farbe auf eine Steinplatte in der Hegelstraße gesprüht.

Am 16.09.2020, gegen 01:55 Uhr, meldete eine aufmerksame Zeugin, dass sie mehrere Personen beobachten kann, welche mit Spraydosen Hauswände in der Alexander-​Puschkin-Straße besprühen. Die Polizei begab sich umgehend zu besagtem Ort und konnte im Nahbereich fünf Tatverdächtige stellen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Magdeburger und einen Mann aus Erfurt im Alter zwischen 20 und 24 Jahren. In dem Fahrzeug eines 24-​jährigen Tatverdächtigen fand die Polizei zudem noch diverse Spraydosen und stellte diese sicher. Ein weiterer Tatverdächtiger hatte Farbspuren an seinen Händen und der Kleidung.

Die Polizei sicherte in allen drei Fällen Spuren und leitete die entsprechenden Ermittlungsverfahren ein.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse-​ und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-​Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-​3186

Fax: (0391) 546-​3140

 

Mail: presse.prev-​md@polizei.sachsen-​anhalt.de

Updated: 16. September 2020 — 14:45