Jerichower Land: Berichtszeitraum vom 28.02.2022 bis 01.03.2022

Polizeirevier Jerichower Land

Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Möckern OT Stresow, Krüssauer Straße, 27.02.2022 bis 28.02.2022

Durch bislang unbekannte Täter wurden in der Nacht vom 27.02.2022 auf den 28.02.2022 hohe Mengen an Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie eine Vielzahl von Fleece-Rollen aus zwei Lagerhallen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes in Stresow entwendet Nach gegenwärtigen Erkenntnissen verschaffte sich der oder die Täter widerrechtlich Zutritt auf das Gelände und hebelten gewaltsam die Türen der beiden Lagerhallen auf. In der Folge wurden mehrere hundert Liter Pflanzenschutzmittel entwendet. Die Polizei geht davon aus, dass das Diebesgut vor Ort auf ein Fahrzeug verladen und abtransportiert wurde. Der entstandene Schaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen im vorliegenden Fall aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise insbesondere zu tatverdächtigen Personen und zum Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Jerichower Land persönlich oder unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

 

Geschwindigkeitskontrollen

Genthin, B107, 28.08.2022, 14:00 Uhr bis 18:20 Uhr

Durch die Polizei im Jerichower Land wurden in den Nachmittagsstunden des 28.02.2022 auf der B 107 in Genthin im Bereich „Wald“ Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die hier zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Im gesamten Zeitraum wurden 1471 Fahrzeuge von dem Messgerät erfasst. Bei diesen wurden in der Summe sechs Überschreitungen festgestellt. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid der Zentralen Bußgeldstelle Magdeburg.

Der Spitzenreiter passierte die Messstelle mit 98 km/h. Der Fahrzeugführer muss sich auf ein Bußgeld in Höhe von 150,- Euro und einen Punkt in Flensburg einstellen.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Elbe-Parey OT Güsen, Straße der DSF, 18.02.2022, 19:55 Uhr

Ins Visier der Polizei geriet am 28.02.2022 gegen 19:55 Uhr ein 16-Jähriger, der zu dieser Zeit die Straße der DSF in Güsen mit seinem Moped der Marke Simson befuhr. Der Jugendliche wurde durch die Beamten einer Kontrolle unterzogen, da er während der Fahrt keinen vorgeschriebenen Schutzhelm trug und die Beleuchtung an dem Moped nicht eingeschaltet war. Im Zuge der Kontrolle konnte darüber hinaus festgestellt werden, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und das am Zweirad angebrachte Versicherungskennzeichen nicht zu diesem gehörte. Durch die Polizei wurden sowohl ein Straf- als auch ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de