Jerichower Land: Berichtszeitraum vom 21.02.2022 bis 22.02.2022

Polizeirevier Jerichower Land

 

Verkehrsunfall mit leichtverletzen Radfahrerin

Burg, August – Bebel Straße, 21.02.2022, 10:02 Uhr

Durch die Rettungsleitstelle wird bekannt, dass es in der August-Bebel-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einen Radfahrer und Fußgänger kam. Die 63-jährige Radfahrerin gab zu Protokoll, dass sie die August-Bebel-Straße mit dem Fahrrad befuhr. Plötzlich sei der 69-jährige Fußgänger zwischen den parkenden Autos hervorgekommen. Dabei kam es zum Zusammenstoß und die Radfahrerin stürzte vom Fahrrad. Durch den Sturz verletzte diese sich am Kopf und am linken Handgelenk. Der Fußgänger rief den Rettungsdient und die Frau kam ins Krankenhaus. Die Polizei nahm eine Verkehrsunfallanzeige auf.

 

Sachbeschädigung einer Bücherbox

Burg, Johann-Mühlpfort Straße 11, 21.02.2022, 11:04 Uhr

Durch eine 34-jährige Meldende wurde bekannt, dass in der Tatzeit vom 18.02.2022, 00:01 Uhr bis zum 21.02.2022, 11:04 Uhr die Bücherbox in der Johann- Mühlpfort Straße beschädigt wurde. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass die unbekannten Täter die Scheibe der Bücherbox mit Werkzeug eingeschlagen haben. Die Polizeibeamten führten eine Spurensuche durch und nahmen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Wer hat im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zu möglichen Tätern machen? Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 03921/920-0.

 

Verkehrsunfall mit Wild

Möser, Bundesstraße 1, 21.02.2022, 15:07 Uhr

Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Skoda Oktavia befuhr die Bundesstraße 1 aus Richtung Möser in Richtung Gerwisch, als plötzlich ein Wildschwein von rechts nach links die Fahrbahn querte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Schachaden und das Wildschwein entfernte sich vom Unfallort.

 

Verkehrskontrollen

Burg, Genthin, Gommern, Stadtgebiet, 21.02.2022

Im Rahmen von Verkehrskontrollen stellte die Polizei gestern einige Verkehrssünder fest und kontrollierte diese. So wurden zum Beispiel zwei Fahrradfahrer angehalten, weil die Beleuchtung am Fahrrad defekt war. Weitere zwei PKW-Fahrer nutzten ein Mobiltelefon und bei drei Fahrzeugführern war die Hauptuntersuchung abgelaufen. Die Fahrzeugführer bekommen demnächst Post von der Bußgeldstelle.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de