Jerichower Land: Berichtszeitraum vom 17.02.2022 bis 20.02.2022

Polizeirevier Jerichower Land

Sachbeschädigung durch Farbe

Biederitz, Bahnhofstraße, 17.02.2022, 22:00 Uhr – 18.02.2022 10:00 Uhr

In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag warfen oder spritzten Unbekannte schwarze Farbe an ein Einfamilienhaus in Biederitz. Dabei wurde die Vorderseite und die Jalousie des Hauses beschmutzt und beschädigt.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu tatverdächtigen Personen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

 

Verkehrsunfall infolge des Sturms

Genthin, B 107 18.02.2022, 18:25 Uhr

Der 58-jährige Fahrer eines PKW Skoda mit Wohnanhänger befuhr die B 107 in Richtung Ziesar. Aufgrund des herrschendes Sturms löste sich das Fahrgestell vom Aufbau des Wohnanhängers und dieser rutschte in den Straßengraben. Am Wohnanhänger entstand Sachschaden.

 

Verkehrsunfall durch einen umgestürzten Baum

Jerichow OT Kleinwulkow, L 33, 18.02.2022, 19:30 Uhr

Eine 40-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr die L 33 in Richtung Kleinwulkow. Hierbei fiel aufgrund des Sturms ein Baum auf die Fahrbahn. Diesem konnte die PKW-Fahrerin nicht mehr ausweichen und stieß gegen diesen. Am PKW entstand Sachschaden. Der Baum wurde durch die Freiwillige Feuerwehr von der Straße geräumt.

 

Verkehrsunfall durch einen umgestürzten Baum

Möckern OT Grabow, K 1006, 19.02.2022, 05:39 Uhr

Ein weiterer Verkehrsunfall aufgrund des Sturmgeschehens ereignete sich am Samstagmorgen. Die 20-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr die K 1006 von Grabow kommend in Richtung Friedensau. Plötzlich knickte ein Baum neben der Fahrbahn ab. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung fiel der Baum auf den PKW. Die Fahrerin blieb unverletzt, am PKW entstand Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr beräumte den Baum und der PKW wurde abgeschleppt.

 

Verkehrsunfall infolge des Sturms

Gerwisch, B1, 19.02.2022, 13:49 Uhr

Eine 28-jährige Fahrerin eines PKW DaimlerChrysler befuhr die B1 aus Richtung Gerwisch in Richtung Heyrothsberge. Kurz vor einem Bahnübergang erfasste eine Windböe den mitgeführten Anhänger und warf diesen um. Dabei entstand Sachschaden am PKW und am Anhänger.

 

 

Im Auftrag

Lindenblatt, PHM

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de