Jerichower Land: Berichtszeitraum vom 17.02.2022 bis 18.02.2022

Polizeirevier Jerichower Land

 

Verkehrsunfall mit leichtverletzten Personen

Genthin, Ortsteil Tucheim, B 107, 17.02.2022, 12:23 Uhr

Der 49- Fahrer eines Kraftfahrzeuges befuhr die B107 aus Richtung Tucheim in Richtung Genthin. Aufgrund des Unwetters, erfasste eine Windböe das Kraftfahrzeug mit seinem Anhänger. Daraufhin kam das Fahrzeug links von der Fahrbahn ab. Während des Weges koppelte der Anhänger vom Kraftfahrzeug ab und kam rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und landete links neben der Fahrbahn auf der Grünfläche. Durch den Rettungsdienst wurden der Fahrer und Beifahrer zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Burg gebracht. Durch die Abkopplung und das Abkommen von der Fahrbahn, entstanden Beschädigungen auf der Fahrbahn, sowie Flurschaden.

 

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Gommern, Wiesenstraße, 18.02.2022, 00:13 Uhr

Eingesetzte Polizeibeamte des Polizeireviers stellten fest, dass am neu aufgestellten, schwarz lackierten Tor zum jüdischen Gedenkstein ein Hakenkreuz eingeritzt war. Der oder die unbekannten Täter haben das Hakenkreuz der Größe 9 cm x 9 cm mittels unbekanntem Werkzeug auf den rechten Torflügel aufgebracht. Es erfolgte eine fotografische Sicherung und eine Strafanzeige wurde aufgenommen. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen im vorliegenden Fall aufgenommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei im Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 zu melden.

 

Im Auftrag

PHM Eismann

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de