Berichtszeitraum vom 14.01.2022 bis 16.01.2022 16.01.2022, Jerichower Land – 13/PRev JL

Polizeirevier Jerichower Land

Geschwindigkeitskontrollen
Jerichower Land (Burg, Schermen, Gommern) 14.01.2022
Im Rahmen der Verkehrsüberwachung führte die Polizei am Freitagvormittag Geschwindigkeitskontrollen durch. Eine Messstelle befand sich in Schermen in der Chausseestraße auf Höhe der dortigen Kita. Die Beamten stellten drei Verstöße innerhalb von 1,5 Stunden fest. Der höchste gemessen Wert betrug 66 km/h bei erlaubten 50 km/h.
Eine weitere Messstelle befand sich in der Zerbster Chaussee in Burg. Dort stellten die Beamten in 2,5 Stunden insgesamt 7 Verstöße fest. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 50 km/h. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 73 km/h gemessen.
Weiterhin kontrollierte die Polizei in der Magdeburger Straße in Gommern die Geschwindigkeit. In einer Stunde wurden dabei sechs Verstöße festgestellt. Der höchste gemessene Wert betrug 67 km/h bei erlaubten 50 km/h.

 

Diebstahl von hochwertigen E-Bikes aus einer Garage
Burg, Neuendorfer Straße, 13.01.22, 16:45 Uhr bis 14.01.22, 08:30 Uhr
Am Freitagvormittag meldete ein Anwohner aus der Neuendorfer Straße in Burg den Diebstahl von zwei hochwertigen E-Bikes aus seiner Garage. Dabei gelangten die Täter vermutlich über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Garage. Entwendet wurden die Fahrräder und diverses Fahrradzubehör. Der Gesamtschaden liegt im hohen vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.
Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger
Burg, Jacobistraße, 14.01.2022, 10:20 Uhr
Am Freitagvormittag beabsichtigte ein 24-jähriger Suzuki-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke in der Jacobistraße in Burg auszuparken. Dabei übersah er einen 75-jährigen Fußgänger, welcher die Straße zum gleichen Zeitpunkt überquerte. Trotz geringer Geschwindigkeit des PKWs, kam es zum Zusammenstoß. Der Fußgänger stürzte und zog sich Verletzungen an der rechten Hand und am rechten Knie zu. Nach der Untersuchung durch einen hinzugezogenen Rettungswagen, konnte er seinen Weg fortsetzen. Am PKW entstand Sachschaden.

 

Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung
Biederitz OT Gerwisch, Breiter Weg, 14.01.2022, 19:46 Uhr
Am Freitagabend meldeten Anwohner eines Mehrfamilienhauses im Breiten Weg in Gerwisch eine Party mit einer Vielzahl an Gästen. Ein 16-Jähriger Bewohner gab an, dass er Verantwortlicher der Party sei. In der Wohnung befanden sich insgesamt 21 Personen im Alter von 15 bis 19 Jahren, wobei einige Personen ungeimpft waren und somit gegen die Maximalanzahl an Kontakten bei privaten Zusammenkünften verstoßen wurde. Die Beamten fertigten 21 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung.

 

Diebstahl von Werkzeug aus einem PKW
Burg, Magdeburger Chaussee, 14.01.22, 18:00 Uhr bis 15.01.22, 08:00 Uhr
Am Samstagvormittag meldete ein Anwohner aus der Magdeburger Chaussee in Burg, dass unbekannte Täter in der Nacht vom Freitag zum Samstag in seinen geparkten VW Transporter einbrachen. Dabei gelangten die Täter über eine eingeschlagene Heckscheibe in das Fahrzeug. Entwendet wurden diverse Werkzeugkisten mit Inhalt. Die Schadenshöhe liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

 

Vollsperrung der Zerbster Chaussee / B 246a
Burg, Zerbster Chausee / B 246a, 15.1.2022, 08:41 Uhr bis 14:48 Uhr
Am Samstagvormittag musste die Zerbster Chaussee vom Kreisverkehr bis zur Einfahrt Thomas-Müntzer-Straße über einen Zeitraum von sechs Stunden voll gesperrt werden. Grund hierfür waren Betriebsstoffe (Diesel oder Benzin) auf der kompletten Fahrbahn. Diese müssen aus einem unbekannten Fahrzeug ausgetreten sein. Die Feuerwehr beseitigte in Zusammenarbeit mit der Ölwehr des Landkreises die Verunreinigungen. Der Verursacher konnte vor Ort nicht ermittelt werden. Es wird gebeten, dass dieser sich dringend bei der Polizei oder der Feuerwehr meldet.
Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Brand einer Hecke
Burg, Gartenstraße, 15.01.2022, 14:09 Uhr
Am Samstagnachmittag wurde der Brand einer Hecke vor zwei Mehrfamilienhäusern in der Gartenstraße in Burg gemeldet. Anwohner versuchten diesen schon teilweise zu löschen. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte den Brand komplett. Nach erster Inaugenscheinnahme kann eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden, sodass eine Brandermittlung gegen die unbekannten Täter eingeleitet wurde. Zerstört wurden circa 3 qm Hecke. Die Schadenshöhe liegt im unteren dreistelligen Bereich.

 

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
Elbe-Parey OT Hohenseeden, B1, 15.01.22, 18 Uhr
Am Samstagabend ereignete sich auf der B1 in Hohenseeden ein Unfall mit schwerverletzter Person. Ein 50-jähriger Audi-Fahrer befuhr die B1 in Richtung Burg. Dabei übersah er in der Ortslage Hohenseeden eine dunkel gekleidete 58-jährige Fußgängerin, welche die Straße mit Gehhilfen überquerte. Es kam zum Zusammenstoß. Die 58-jährige Fußgängerin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Olvenstedt gebracht. Die Beamten leiteten gegen den PKW-Fahrer ein Strafverfahren ein.

 

Im Auftrag

POKin Tüngler

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de