30.12.2021, Burg – 327/PRev JL Polizeirevier Jerichower Land

Polizeirevier Jerichower Land

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich
Burg, Franzosenstraße, 29.12.2021, 12 Uhr
Die Fahrerin eines Pkw Dacia befuhr die Franzosenstraße aus Richtung Schartauer Straße. Im Kreuzungsbereich zur Bruchstraße beachtete die Pkw-Fahrerin nicht das für sie geltende STOP-Schild und fuhr ohne zu schauen in den Kreuzungsbereich. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten VW Golf, der aus Richtung Breiter Weg kam. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Bei dem beteiligten VW Golf handelte es sich um ein Fahrschulauto während der Fahrstunde.

 

Einbruch in Wohnhaus
Biederitz, Am Schwanengraben, 28.12.2021, 21 Uhr bis 29.12.2021, 13 Uhr
Unbekannte Täter begaben sich unberechtigt auf das Grundstück eines Wohnhauses. An einer Tür, die ins Haus führte, schlug man die Scheibe ein und gelangte, durch Hineingreifen an den innen im Schloss steckenden Schlüssel, ins Haus.
Im Haus durchwühlten der oder die Täter sämtliche Räumlichkeiten und stellten aufgefundene Alkoholika zurecht. Warum der oder die Täter letztlich ohne Diebesgut das Haus verließen, ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei kam zum Tatort und sicherte Spuren.
Zeugen, die Hinweise zu auffälligen Personen- oder Fahrzeugbewegungen im möglichen Tatzeitraum geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Burg unter der 03921/920-0 zu melden.

 

Zusammenstoß mit Radfahrer
Genthin, Seminarstraße, 29.12.2021, 17:45 Uhr
Der Fahrer eines Pkw Fiat, der die Große Schulstraße in Richtung Marktplatz befuhr, beachtete im Kreuzungsbereich Seminarstraße nicht den aus dieser Richtung kommenden und vorfahrtberechtigten Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Radfahrer zu Fall kam und sich leicht verletzte. Der hinzugezogene Rettungsdienst verbrachte den 57-jährigen Radfahrer ins Krankenhaus.

 

Diebstahl aus Keller
Burg, Gorkistraße, 30.12.2021, 2:30 Uhr
Zeugen beobachteten in der Nacht eine bislang unbekannte männliche Person, die aus einem Mehrfamilienhaus zwei Kartons davontrug. Dies wurde der Polizei mitgeteilt.
Man stellte fest, dass die Hauseingangstür des Wohnhauses aufgehebelt wurde. Offensichtlich begab sich die unbekannte Person in den Keller des Mehrfamilienhauses. Denn dort wurden zwei Kellerabteile festgestellt, die ebenso angegriffen wurden. Aus den Kellerräumen fehlten jene zwei Kartons. In den Kartons waren aussortierte Küchenutensilien. Ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden, muss noch ermittelt werden.
Bei der Anfahrt zum Tatort konnte die Polizei keine etwa 1.80 Meter große männliche Person mit jenen Kartons feststellen.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de