Berichtszeitraum vom 17.12.2021 bis 19.12.2021 19.12.2021, Burg – 317/ PRev JL

Polizeirevier Jerichower Land

Berichtszeitraum vom 17.12.2021 bis 19.12.2021

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Burg i.R. Niegripp, L 52, 17.12.2021, 07:12 Uhr
Am Freitagvormittag befuhr ein 21-jähriger Skoda-Fahrer die L 52 aus Burg in Richtung Niegripp. In einer Kurve kam er dabei aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach mehreren Metern im Straßengraben endete die Fahrt. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Burg verbracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Geschwindigkeitskontrolle
Jerichow OT Dunkelforth, B1, 17.12.2021
Der Messwagen der Polizei war am Freitagvormittag vier Stunden in Jerichow Ortsteil Dunkelforth auf der B1 im Einsatz. Von den über 700 Fahrzeugen, welche die Messstelle aus Richtung Genthin passierten, überschritten 30 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

 

Einbruch in ein Fachgeschäft – Täter gestellt – Zeugenaufruf
Burg, Markt, 18.12.2021, 00:54 Uhr – 01:56 Uhr
Eine Zeugin beobachtete in der Nacht vom Freitag zum Samstag eine männliche Person, welche augenscheinlich versuchte in ein Geschäft am Markt in Burg einzubrechen. Vor Ort stellten die Beamten keinen Täter mehr fest. Allerdings bestätigte sich der versuchte Einbruch, da ein aufgebohrtes Türschloss festgestellt wurde.

Circa eine Stunde später meldete sich die Zeugin erneut und gab an, dass eine männliche Person wieder versucht in das gleiche Geschäft wie zuvor einzubrechen. Diesmal stellten die Beamten einen 30-Jährigen im Nahbereich fest, auf welchen die Personenbeschreibung passte. Bei der Durchsuchung der Bekleidung wurden diverse Tatmittel und ein Pfefferspray festgestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den 30-Jährigen aus Burg.
Gibt es weitere Zeugen, die Angaben zum versuchten Einbruch in das Fachgeschäft tätigen können? Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Fund von Betäubungsmitteln
Genthin OT Schopsdorf, Schopsdorfer Dorfstraße, 18.12.2021, 01:02 Uhr
Im Rahmen der Streifentätigkeit stellten die Beamten in der Nacht vom Freitag zum Samstag eine männliche Person in der Bushaltestelle in Schopsdorf fest, welche beim Erblicken der Beamten über die angrenzende Ackerfläche flüchtete. Nach kurzer Nacheile konnte ein 24-Jähriger aus Dörnitz festgestellt werden, welcher augenscheinlich stark alkoholisiert war. Bei der Durchsuchung seiner Person nach einem Bundespersonalausweis, stellten die Beamten eine Zipp-Tüte mit einer weißen Substanz fest. Die Substanz wurde sichergestellt und ein Verfahren wegen des möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Brand einer Gartenlaube – Zeugenaufruf
Burg, Zerbster Chaussee, 18.12.2021, 13:35 Uhr
Zum wiederholten Male brannte es am Samstagmittag in einer Parzelle der Kleingartenanlage in der Zerbster Chaussee in Burg. Durch beherztes Eingreifen eines Zeugen, sowie der hinzugezogenen Feuerwehr, konnte verhindert werden, dass sich der Brand ausbreitete. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000€. Die Kriminalpolizei wurde für die Brandursachenermittlung hinzugerufen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird nicht von einem technischen Defekt ausgegangen, sondern von einer vorsätzlichen Brandstiftung, da zwei mögliche Brandausbruchsstellen lokalisiert wurden. Die Ermittlungen zu dem Brand dauern an.
Wer kann Hinweise zu möglichen Tätern geben? Das Polizeirevier Jerichower Land nimmt Hinweise rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit verletzter Person
Möckern OT Drewitz, Altengrabower Straße, 18.12.2021, 19:43 Uhr
Am Samstagabend befuhr ein 46-jähriger Quad-Fahrer die Altengrabower Straße in Richtung Drewitz. Er übersah dort einen geparkten PKW und versuchte auszuweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Während der Befragung konnte durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der Quad-Fahrer lehnte allerdings einen freiwilligen Atemalkoholtest ab, sodass eine Blutprobenentnahme angeordnet und im Krankenhaus Burg durchgeführt wurde. Der Fahrer verblieb zur weiteren Abklärung seines Gesundheitszustandes dort. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Einbruch in ein Einfamilienhaus – Zeugenaufruf
Biederitz, Pappelallee, 18.12.2021, 17 Uhr bis 19.12.2021, 03:23 Uhr
In der Nacht vom Samstag zum Sonntag kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Pappelallee in Biederitz. Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten das gesamte Haus nach Wertgegenständen. Die unbekannten Täter entwendeten nach erster Inaugenscheinnahme lediglich ein technisches Gerät. Die Kriminalpolizei wurde zur Spurensicherung hinzugezogen.
Wer kann Hinweise zu auffälligen Fahrzeugen oder Personen in der Pappelallee in Biederitz im Zeitraum vom 18.12.21, 17 Uhr bis 19.12.21, 03:20 Uhr geben? Das Polizeirevier Jerichower Land nimmt diese jederzeit unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de