Berichtszeitraum vom 14.12.2021 bis 15.12.2021 15.12.2021, Burg – 314/PRevJL

Polizeirevier Jerichower Land

Brand zweier Fahrzeuge

Möser OT Lostau, Unterer Bogen, 15.12.2021, 03:56 Uhr
In den frühen Morgenstunden erhielten die Rettungsleitstelle des Landkreises Jerichower Land und die Polizei durch Anwohner die Information, dass im Unteren Bogen in Lostau ein PKW Audi brennt und das Feuer bereits auf einen in unmittelbarer Nähe abgestellten Transporter übergegriffen habe. Zeugen wurden durch einen lauten Knall und die ausgelöste Alarmanlage des PKW auf die Situation aufmerksam. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Ob es sich um vorsätzliche Brandstiftung oder lediglich um einen technischen Defekt handelt, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden und ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Nach Schätzungen liegt der entstandene Sachschaden derzeit bei ca. 50.000,- €.
Zeugen, die verdächtige Personen- und Fahrzeugbewegungen festgestellt haben und Hinweise zu tatverdächtigen Personen geben können werden gebeten, sich bei der Polizei in Burg unter 03921/920-0 zu melden.

 

Brand zweier Gartenlauben

Burg, Zerbster Chaussee, 15.12.2021, 04:45 Uhr
Über die Rettungsleitstelle des Landkreises wurde die Polizei über den Brand in einer Gartenanlage in der Zerbster Chaussee informiert.
Bei Eintreffen der Polizei waren die Kräfte der Feuerwehr bereits bei den Löscharbeiten. Vor Ort konnten zwei voneinander unabhängige Brandherde festgestellt werden. Durch die Brände wurden zum einen ein Gartenhaus, in dem auch technische Geräte untergestellt waren und zum anderen ein Anbau an einer Gartenlaube zerstört. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist seitens der Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 – 10.000,- € beziffert. Im Rahmen der Löscharbeiten musste die Zerbster Chaussee zeitweise komplett gesperrt werden.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise insbesondere zu tatverdächtigen Personen geben können werden gebeten, sich bei der Polizei im Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 zu melden.

 

Fahrraddiebstahl

Burg, Grünstraße, 13.12.2021 bis 14.12.2021
Bislang unbekannte Täter entwendeten im Tatzeitraum 13.12.2021, 18:15 Uhr bis 14.12.2021, 15:20 Uhr vom Hof der St. Johannes Kirche in Burg ein dort abgestelltes und ordnungsgemäß gesichertes Damenfahrrad der Marke Victoria in der Farbe Schwarz. Das Fahrrad wurde zur Fahndung ausgeschrieben und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Sachdienliche Hinweise zu tatverdächtigen Personen und dem Verbleib des Diebesgutes erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 03921/920-0.

 

Tankbetrug

Burg, 06.12.2021, 05:24 Uhr
Bereits am 6.Dezember kam es zu einem Tankbetrug an der Shell-Tankstelle in der Magdeburger Chaussee. Der betroffene graue Pkw Kombi, vermutlich ein Chrysler, hielt an der Tanksäule. Der Beifahrer stieg aus, betankte das Fahrzeug und setzte sich wieder in den Pkw. Man tankte für knapp einhundert Euro und fuhr, ohne den Kraftstoff zu bezahlen, davon. An dem Pkw waren ausländische Kennzeichen angebracht.

 

Unfallflucht

Möser OT Lostau, 14.12.2021, 15:35 Uhr
Der Fahrer eines Sattelzuges nutzte am Nachmittag den Wendehammer der Lungenklinik in der Lindenstraße, um vermutlich mit seinem Gespann zu wenden. Dabei wurde Schaden an der Grünanlage und den Bordsteinen verursacht. Das Manöver schien einige Zeit gedauert zu haben und wurde von Zeugen beobachtet. Anscheinend bemerkte der Fahrer des Gespanns nicht, dass er Schaden verursachte, denn er fuhr nach dem Manöver auf die L52 in Richtung Autobahn davon.
Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de