12.12.2021, Burg – 309/PRev JL Polizeirevier Jerichower Land

Polizeirevier Jerichower Land

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Loburg, Markt, 10.12.2021, 07:16 Uhr
Am Freitagvormittag befuhr ein 57-Jähriger LKW-Fahrer die Straße „Münchentor“ in Loburg in Richtung Burgstraße. Dabei übersah dieser eine vorfahrtsberechtigte 40-jährige Mazda-Fahrerin, welche von links kommend die Burgstraße in Richtung Markt befuhr. Der Mazda wurde durch die Kollision gegen einen geparkten VW Polo geschleudert, sodass an diesem ebenfalls Sachschaden entstand. Die Mazda-Fahrerin wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Zerbst verbracht. Sie erlitt einen Schock. Ihr PKW wurde beim Zusammenstoß erheblich beschädigt.

 

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
Burg OT Niegripp, Zum Deich, 10.12.2021, 12:20 Uhr
Während der auftragsfreien Zeit wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei kontrollierten die Beamten am Freitagmittag einen 34-jährigen Skoda-Fahrer in Niegripp. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetamin und Cannabis. Daraufhin durchsuchten die Beamten das Fahrzeug. Es wurden Utensilien für Drogenkonsum festgestellt. Im Anschluss erfolgte die Blutprobenentnahme im Krankenhaus in Burg und eine Untersagung der Weiterfahrt. Den Fahrzeugführer erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Burg, Koloniestraße, 10.12.2021, 16:30 Uhr
Am Freitagnachmittag befuhr ein 31-jähriger VW-Fahrer die Koloniestraße in Burg in Richtung Parchauer Chaussee. Aufgrund der Lichtverhältnisse übersah dieser einen 71-jährigen Fußgänger, welcher die Straße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fußgänger stürzte und sich dabei leichte Schürfwunden und Prellungen zuzog. Er wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Burg verbracht.

 

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
Biederitz OT Gerwisch, August-Bebel-Straße, 10.12.2021, 20:45 Uhr
Während der auftragsfreien Zeit wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei kontrollierten die Beamten am Freitagabend einen 20-jährigen VW-Fahrer in Gerwisch. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf den Konsum von Cannabis. Im Anschluss erfolgte die Blutprobenentnahme im Krankenhaus in Burg und die Untersagung der Weiterfahrt. Den Fahrzeugführer erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Burg, Franzosenstraße, 11.12.2021, 09:35 Uhr
Am Samstagvormittag befuhr ein 26-jähriger Paketzusteller die Franzosenstraße in Burg aus Richtung Schartauer Straße. An der Kreuzung zur Grünstraße missachtete er eine vorfahrtsberechtigte 59-jährige Toyota-Fahrerin, welche die Bruchstraße in Richtung Grünstraße befuhr. Es kam zur Kollision, wobei sich die 59-Jährige leicht verletzte und über Kopfschmerzen klagte. Sie wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Burg gebracht. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt.

 

Brand eines PKW
B 1, Abzweig Detershagen, 11.12.2021, 12:41 Uhr
Über die Rettungsleitstelle wurde am Samstag ein PKW-Brand auf der B1 am Abzweig Detershagen mitgeteilt. Der 60-jährige Fahrzeugführer löschte den Brand an der Scheibenwaschdüse seines VWs bereits selbst mit Decke und Wasser. Das Fahrzeug befand sich kurze Zeit vorher zur Reparatur in einer Werkstatt. Es könnte ein Zusammenhang zum Brandgeschehen bestehen, sodass die Beamten ein Ermittlungsverfahren einleiteten.

 

Geschwindigkeitskontrollen
Gommern, Magdeburger Straße, 11.12.2021, 13:45 Uhr
Die Polizei führte am Samstagnachmittag Geschwindigkeitskontrollen mit einem Handmessgerät in der Magdeburger Straße in Gommern durch. Innerhalb von einer Stunde wurden dabei drei Verkehrsverstöße festgestellt. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt 50 km/h. Der höchste gemessene Wert betrug 75 km/h nach Abzug der Toleranz.

 

Geschwindigkeitskontrollen
Genthin, Umgehungsstraße, 11.12.2021, 08:20 Uhr
Die Polizei führte am Samstagnachmittag mit dem Messwagen Geschwindigkeitskontrollen auf der Umgehungsstraße in Genthin durch. Gemessen wurden die Fahrzeuge, die in Richtung Wasserturm-Kreuzung fuhren. Innerhalb von 4,5 Stunden wurden dabei 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt 70 km/h. Der höchste gemessene Wert betrug 99 km/h.

 

Sachbeschädigung und Fund von Betäubungsmitteln
Burg, Hafenstraße, 11.12.2021, 12:17 Uhr
Ein 42-jähriger Gartenbesitzer meldete am Samstag, dass sein Gartennachbar zum wiederholten Male Gegenstände an seinem Bungalow beschädigt hat. Dies zeichnete er mit einer Kamera auch auf. Zur Klärung wurde der 43-jährige Beschuldigte in der Nachbarparzelle aufgesucht. Auf dem Tisch bemerkten die Beamten dabei sofort eine Tüte mit betäubungsmittelähnlicher, weißer Substanz. Der Beschuldigte gab nach Belehrung an, dass es sich dabei um Amphetamine handelt. Die Beamten beschlagnahmten die Substanz und leiteten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Weiterhin erwarten ihn Verfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch, da er das Grundstück seines Nachbarn widerrechtlich betreten und eine Lampe beschädigt hat.

 

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de