08.12.2021, Burg – 306 PRev JL Polizeirevier Jerichower Land

Wildunfall

08.12.2021 07:10 Uhr K1202 Schlagenthin

Die Geschädigte erschien am 08.12.2021 gg.07:30 Uhr im RK Genthin und gab nachfolgend geschilderten Wildunfall zu Protokoll. Sie befuhr die K1202 aus Richtung Schlagenthin kommend in Richtung Kleinwusterwitz.Ca. Mittig der beiden Ortschaften querte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn von links nach rechts. Es kam zum Zusammenstoß, wobei am PKW Sachschaden entstand. Das Rehwild verschwand im Anschluss auf dem angrenzenden Ackerflurstück. Haarspuren am Fahrzeug wurden festgestellt.

 

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

08.12.2021 00:08 Uhr Möser Chaussee

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Ortslage Möser, B1 Mösershöhe wurde der Betroffene um 00:05 Uhr einer Kontrolle unterzogen. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,62 Promille. Nach erfolgter Rechtsbelehrung gab der Betroffene an, keine alkoholischen Getränke konsumiert zu haben. Nach eigener Aussage habe er nur ein Eukalyptusbonbon gelutscht. Der Betroffene wurde daraufhin zur Dienststelle verbracht um dort einen beweissicheren Alcotest durchzuführen. Dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,28 mg/l.

Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet

 

Geschwindigkeitsüberwachung

07.12.2021 14:00 – 18:30 Uhr Genthin B1/B107 Umfahrung

In der Kontrollzeit wurden 1478 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70km/h wurden 29 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Drei Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 115€ und ein Fahrzeugführer mit einem Bußgeld von 260€ + Fahrverbot rechnen.

Die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug bei einem PKW 106km/h.

 

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de