Berichtszeitraum vom 11.11.2021 bis 12.11.2021 12.11.2021, Burg – 284/PRev JL

Polizeirevier Jerichower Land

Einbruch in Fahrradgeschäft

Burg, Schartauer Straße, 11.11.2021

Unbekannte Täter verschafften sich in den frühen Morgenstunden des 11.11.2021 auf bislang unbekannte Art und Weise widerrechtlich Zutritt in den rückwärtigen Bereich eines Fahrradgeschäftes in der Schartauer Straße in Burg. Hier wurde durch den oder die Täter eine Zugangstür gewaltsam geöffnet und in der Folge die Räumlichkeiten begangen. Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen wurden aus dem Geschäft mehrere Fahrräder der Marke „KTM“ und Fahrradzubehörteile in Form von Fahrraddecken/ -mänteln entwendet. Detaillierte Angaben zum Diebesgut und der Schadenshöhe können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu tatverdächtigen Personen und zum Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei im Jerichower Land persönlich oder unter der Telefonnummer 03921/920-0 zu melden.

 

Verkehrsprävention

Biederitz OT Gerwisch, 11.11.2021

Durch die Regionalbereichsbeamten der Gemeinde Biederitz PHK Großmann und POK’in Gobel wurde am gestrigen Donnertag in der Kita „Sonnenschein“ in Gerwisch eine Präventionsveranstaltung zum Thema „Sicher im Straßenverkehr“ durchgeführt. An dieser Veranstaltung nahmen neben den Erziehern insgesamt 23 Kinder teil. Zu Beginn wurden mittels einer PowerPoint-Präsentation das richtige Verhalten im Straßenverkehr sowie die Bedeutung von einigen Verkehrszeichen besprochen. Zur Auflockerung wurden dann unterschiedliche Fahrzeuge gezeigt, bei denen die Kinder ihre Geschwindigkeiten einschätzen sollten. Anschließend wurde für 13 Kinder auf dem Außengelände ein kleiner Parcours mit Verkehrszeichen aufgebaut, den sie dann mit Fahrzeugen bewältigen konnten.

 

Geschwindigkeitskontrollen

Gommern, Magdeburger Straße, 11.11.2021

Am gestrigen Donnerstag führten Beamte der Polizeireviers Jerichower Land in der Zeit von15:40 Uhr bis 17:15 Uhr in der Magdeburger Straße in Gommern Geschwindigkeitskontrollen durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich beträgt 50 km/h. Im Rahmen der Kontrollen konnten insgesamt zehn Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden, von denen sich sieben im Verwarngeld- und drei im Bußgeldbereich bewegen.

 

Verkehrsunfallflucht

Genthin, B107, 11.11.2021, 15:45 Uhr

Durch einen Zeugen wurde der Polizei am gestrigen Tag in Genthin eine Verkehrsunfallflucht gemeldet. Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen beschädigte der Fahrzeugführer eines PKW Mazda, in der Farbe Grün, gegen 15:45 Uhr auf der B 107 in Richtung Jerichow, auf Höhe der Einmündung Ziegeleistraße ein Verkehrszeichen und entfernte sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort. Anhand der Auffindesituation am Unfallort konnte festgestellt werden, dass der PKW hierbei stark beschädigt wurde. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden vor Ort ein aus dem Boden gerissenes Verkehrszeichen, Teile des Kotflügels sowie eine abgerissene Standheizung vorgefunden. Aufgrund von ausgetretenen Betriebsstoffen in Form von Kühlflüssigkeit konnten die Beamten eine Fahrstrecke bis hinter Redekin aufnehmen. Das Fahrzeug und der Unfallverursacher konnten jedoch im Rahmen der Tatortbereichsfahndung nicht festgestellt werden.

Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher sowie zum Fahrzeug nimmt die Polizei im Jerichower Land persönlich oder unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

 

Fahrraddiebstahl

Burg, August- Bebel-Straße 55, 11.11.2021

Unbekannte Täter entwendeten am 11.11.2021 in der Zeit von 13:30 Uhr bis 17:50 Uhr vom Gelände des Klinikums Burg ein Elektrofahrrad der Marke „Scott“ vom Typ Bosch E-Sub Tour 10, 28“, in der Farbe Schwarz, mit der roten Aufschrift „SCOTT“. Das Fahrrad wurde durch die Geschädigte mittels Kettenschloss an einem Pfeiler gesichert. Als sie gegen 17:50 Uhr zu ihrem Fahrrad zurückkehrte, fand sie nur das durchtrennte Schloss vor, das Fahrrad war indes nicht mehr da. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2000,- €. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bezüglich eines Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen und das Fahrrad zur Fahndung ausgeschrieben.

Sachdienliche Hinweise zu tatverdächtiger Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

 

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de