30.09.2021, Burg – 239 Polizeirevier Jerichower Land

Polizeimeldungen

30.09.2021
30.09.2021, Burg – 239

Polizeirevier Jerichower Land
Verkehrs- und Kriminalitätsgeschehen

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

29.09.2021, 13:30 Uhr, Gommern, Magdeburger Straße

Beamte des Polizeireviers Jerichower Land kontrollierten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am 29.09.2021 gegen 13:30 Uhr in Gommern, B 184, Abzweig Gommern einen PKW Opel und dessen Fahrzeugführer. Sowohl Person als auch Fahrzeug waren den Beamten nicht unbekannt. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der erbrachte Wert befand sich im Grenzbereich und war in der Folge nicht vorwerfbar. Ferner bestand hinsichtlich des Fahrzeugs kein Versicherungsschutz. Gegen den 64-Jährigen wurde ein Strafverfahren bezüglich der Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabenordnung eingeleitet. Dem Beschuldigten wurde die Weiterfahrt untersagt. Da sich dieser uneinsichtig zeigte und er den PKW dennoch nutzen wollte, erfolgte die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels.

 

Verkehrsunfallflucht

29.09.2021, 15:33 Uhr, Möser, Kirschweg

Am 29.09.2021, 15:33 Uhr wurde der Polizei im Jerichower Land eine Verkehrsunfallflucht in Möser, Kirschweg angezeigt. Gegenüber den Beamten wurde bekannt, dass der PKW Skoda ordnungsgemäß vor der Wohnanschrift abgeparkt wurde. Als der Ehemann der Fahrzeughalterin nach Hause kam, stellte dieser Beschädigungen am Fahrzeug fest, die offensichtlich von einem Unfall stammen. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde durch einen Nachbarn bekannt, dass dieser einen lauten Knall wahrnahm und folglich aus dem Fenster schaute. Hierbei konnte er einen gelben Transporter feststellen, der mit dem Heck am PKW des Anzeigenerstatters stand. Hinweise zum Kennzeichen und zur Person des Fahrzeugführers konnten nicht gegeben werden.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei im Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 zu melden.

 

Einbruchsdiebstahl

24.09.2021 bis 25.09.2021, Burg, Holzstraße

Unbekannte Täter verschafften sich vom 24.09.2021 zum 25.09.2021 unbefugt Zutritt auf das Grundstück einer 74-Jährigen in der Holzstraße in Burg. In der Folge wurde aus einem, auf dem Gelände befindlichen Schuppen, eine Kettensäge Husqvarna im Wert von ca. 600,- € entwendet. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Jerichower Land unter 03921/920-0.

 

Geschwindigkeitskontrollen

29.09.2021, 08:00 Uhr bis 11:15 Uhr, Biederitz, Heyrothsberger Straße

Bei Geschwindigkeitskontrollen in Biederitz, Heyrothsberger Straße wurden am 29.09.2021 zwischen 08:00 Uhr bis 11:15 Uhr zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und durch die Polizei geahndet.

 

Wildunfall

29.09.2021, 06:56 Uhr, Burg OT Parchau, K 1208

Glücklicherweise nur Sachschaden entstand bei einem Wildunfall, der sich in den Morgenstunden des gestrigen Tages auf der K1208 zwischen Parchau und Burg ereignete.

Die 37-jähige Fahrzeugführerin, die kurz vor 07:00 Uhr mit ihrem PKW von Parchau in Richtung Burg unterwegs war, konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit einem Reh, welches die Fahrbahn kreuzte, nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß mit dem Wild.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de