17.09.2021 17.09.2021, Burg – 228 Polizeirevier Jerichower Land

Verkehrs- und Kriminalitätsgeschehen

Geschwindigkeitskontrolle/ Schulwegüberwachung

16.09.2021, Biederitz OT Gerwisch, Woltersdorfer Straße

Am 16.09.2021 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr fanden durch die zuständige Regionalbereichsbeamtin der Gemeinde Biederitz gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Einheitsgemeinde Biederitz Geschwindigkeitsmessungen in Gerwisch, Woltersdorfer Straße an der dortigen Grundschule statt. Hinsichtlich des neuen Schuljahres und der Schulanfänger wurden diese Messungen gemeinsam mit den Grundschülern der 4. Klasse durchgeführt. An die Fahrzeugführer, die zu schnell waren, konnten die Kinder mahnende Worte richten. Diejenigen Autofahrer die die vorgeschriebene Geschwindigkeit einhielten, bekamen dankende Worte sowie eine kleine Schultüte mit Süßigkeiten durch die Kinder überreicht. Diese Schultüte ist eine jährliche Aktion der Gemeinde Biederitz. Es passierten 37 Fahrzeuge die Messstelle. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 48 km/h. Insgesamt wurden zwei Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

 

Trunkenheit im Verkehr

16.09.2021, Möser OT Körbelitz, Burgenser Weg

Aufgrund von mehreren Bürgerhinweisen wurden zwei Fahrradfahrer auf dem Burgenser Weg zwischen Möser und Körbelitz einer Kontrolle durch die Polizei unterzogen. Diese fielen am 16.09.2021 gegen 21:30 Uhr dadurch auf, dass sie trotz der widrigen Lichtverhältnisse, aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit, keine Beleuchtung an ihren Fahrrädern eingeschaltet hatten. Im Zuge der Kontrolle gab einer der beiden an, Alkohol getrunken zu haben. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei diesem einen Wert von 2,02 Promille.

Neben der durchgeführten Blutprobe wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 17-jährigen eingeleitet.

 

Einbruchsdiebstahl

13.09.2021 bis 16.09.2021, Möckern OT Loburg, Burgstraße

Bislang unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum 13.09.2021, 14:00 Uhr bis zum 16.09.2021, 10:30 Uhr gewaltsam in die Burg Loburg ein und wendeten aus dem Eingangsbereich der Burg ein etwa 100 Jahre altes Kleidungsstück. Ferner versuchten der oder die Täter sich Zutritt zum Vereinshaus zu verschaffen. Hierbei entstand Sachschaden an der Holztür.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei im Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de