Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 136/2020 Burg, den 12. Mai 2020

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Ruhestörung

11.05.2020, 22:27 Uhr, Burg

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Georg-Friedrich-Händel-Straße in Burg meldete der Polizei eine Ruhestörung aus einer anderen Wohnung. Der Mitteilende hatte bereits im Vorfeld mehrfach versucht, mit dem Bewohner der Wohnung, aus welcher der Lärm kam, in Kontakt zu treten. Dies war ihm jedoch nicht gelungen. Den eingesetzten hartnäckigen Beamten gelang es jedoch, mit dem ruhestörenden 26-Jährigen Bewohner persönlich in Kontakt zu treten. Er gab an, mit sich allein eine Party zu feiern. Bei solchen Partys denkt er viel nach und höre dazu Musik. Ein Atemalkoholtest bei dem Ruhstörer ergab einen Wert von über 2 Promille. Der Partyteilnehmer entschuldigte sich und drehte die Musik leiser.

Fahren ohne Pflichtversicherung

12.05.2020, 00:30 Uhr, Jerichow

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde ein Fiat-Fahrzeug, welches als Krankenfahrstuhl (25 km/h) zugelassen ist, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass die Fahrgestellnummer nicht identisch mit dem Versicherungsschein war. Dem 48-Jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Verkehrsunfall mit verletztem Schulkind

12.05.2020, 06:52 Uhr, Gommern

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulkind kam es am heutigen Tag in Gommern in der Magdeburger Straße. Ein 9-Jähriges Schulkind wollte an dem Fußgängerüberweg die Straße überqueren. Die Schülerin wartete an der Lichtzeichensignalanlage am dortigen Fußgängerüberweg. Als die Lichtsignalanlage für die Fußgänger „Grün“ zeigte, überquerte die Schülerin den Fußgängerüberweg. Ein 43-Jähriger Fahrer eines Opel beachtete die Lichtsignalanlage, welche für ihn „Rot“ anzeigte, nicht und das Fahrzeug erfasste die Schülerin. Das Mädchen wurde auf die Fahrbahn geschleudert und wurde dabei leicht verletzt. Es wurde zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Burg verbracht.

Sewina, KHK

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de