Polizeirevier Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 078/2020 Burg, den 9. März 2020

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Elbe-Parey / Parey

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

In der Nacht zum Sonntag wurde auf der Hauptstrasse ein „Hyundai“ gestoppt und kontrolliert. Es musste leider festgestellt werden, dass der 26-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Amphetaminen stand, sodass bei ihm eine Blutprobenentnahme erfolgen musste. Der junge Mann muss nun mit einem Fahrverbot rechnen. Weiterhin wurde gegen ihn ein separates Strafverfahren eingeleitet.

Genthin

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Am frühen Sonntag, gg. 00.40 Uhr, wurde ein „Dacia“ in der Forststrasse kontrolliert. Auch hier musste festgestellt werden, dass die 34-jährige Fahrerin unter dem Einfluss von illegalen Substanzen stand. Auch bei ihr wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Auch gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet und auch sie muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Burg

ohne Versicherung unterwegs

In der Nacht zum Sonntag wurde in Niegripp ein „VW“ kontrolliert, an dessen Kennzeichen keine Zulassungsplaketten vorhanden waren. Dem 56-jährigen Fahrer musste die Weiterfahrt untersagt werden, da für seinen PKW seit längerer Zeit kein Haftpflichtversicherungsschutz mehr besteht. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gommern, Leitzkau

Auffinden gestohlener Fahrzeuge in der Karl-Marx-Strasse

Am Samstag gg. 12.00 Uhr stellten Beamte im Bereich mehrerer Garagen ein Quad mit Anhänger und ein „Golf“ fest.

An dem „Golf“ befanden sich „falsche“ Kennzeichen, sodass gegen den Halter dieses PKW ein entsprechendes Verfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet wurde. Die Kennzeichen wurden als Beweismittel und Spurenträger sichergestellt.

Detailliertere Prüfungen ergaben zudem, dass das Quad im Februar im Bereich Zerbst und der Anhänger erst in letzter Nacht in Magdeburg entwendet wurden.

Auf bzw. im Anhänger wurden zahlreiche Gegenstände gefunden, die offenbar auch aus verschiedensten Diebstahlshandlungen stammten.

Zudem wurden in einer in der Nähe befindlichen Garage weitere Sachen entdeckt, die offenkundig auch gestohlen waren.

In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft erfolgten dann Durchsuchungen und Sicherstellungen.

Bei den kriminaltechnischen Untersuchungen der Fahrzeuge und dem Diebesgut konnten zahlreiche Spuren gefunden und gesichert werden, durch die die Täterermittlung gewährleistet werden kann.

Nach Abschluss der Massnahmen konnten die gestohlenen Fahrzeuge und auch anderes Diebesgut an die betreffenden Halter bzw. Besitzer übergeben werden.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 9. März 2020 — 23:37