Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“ 14.05.2022, Halberstadt – 153/2022

Polizeirevier Harz

Kradaktion „Sicher durch den Harz“

Landkreis Harz – Im Rahmen der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“, deren Ziel die Erhöhung der Verkehrssicherheit insbesondere für Motorradfahrer zum Inhalt hat, kontrollierten die Beamten am 14.05.2022 146 Fahrzeuge, davon 138 Kradfahrer. In diesem Zusammenhang stellten die Beamten insgesamt 52 Verstöße fest, wobei 20 Verstöße von Bikern begangen wurden.

In insgesamt 9 Fällen stellten die Beamten entsprechende Mängelmeldungen aus und gaben den Fahrzeugführern die Gelegenheit, innerhalb einer Frist, die Mängel an den Fahrzeugen abzustellen.

Bei 6 Fahrzeugen war aufgrund festgestellter Mängel gem. StVZO die Betriebserlaubnis erloschen, so dass bei 4 Fahrzeugen die Weiterfahrt untersagt wurde. Ein 22-jähriger Blankenburger führte ein Kleinkraftrad Simon, ohne im Besitz der dafür erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Der Fahrzeugführer hatte Manipulationen an seinem Fahrzeug vorgenommen, welche die Leistung steigerten. Somit war er nicht im Besitz der dann dafür erforderlichen Fahrerlaubnis. Parallel war dadurch das Moped nicht mehr ausreichend pflichtversichert und durch die baulichen Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer untersagt.

Zusätzlich führten die Beamten Geschwindigkeitskontrollen im Oberharz durch. Dabei wurden 29 Geschwindigkeitsverstöße, 7 Kradfahrer geahndet. Die höchste Überschreitung beging ein Krad-Fahrer mit 78 km/h bei erlaubten 30 km/h auf der Staumauer der Rappbodetalsperre. Der Kradfahrer aus Wernigerode muss mit einem Bußgeld in Höhe von 400 €, 2 Punkten und 1 Monat Fahrverbot rechnen.

Am Informationsstand, an dem auch das „Show-Car“ der Landespolizei zum Einsatz kam, holten sich einige Biker wichtige Tipps rund um die Sicherheit beim Motorradfahren. Besonderes Augenmerk legten die Beamten auf die Sichtbarkeit des Bikers. Hierzu wurden leuchtend gelbe Warnwesten an die Frau und den Mann gebracht – getreu dem Motto „Sichtbar sein. Sicher sein.“

Mit dem heutigen Tag wurde die jährlich wiederkehrende länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“, im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Harz fortgesetzt. Parallel führen die Polizeiinspektion Goslar / Niedersachen sowie die Landespolizeiinspektion Nordhausen / Thüringen Verkehrskontrollen im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“ durch.

Die Polizei wünscht in diesem Zusammenhang allen Verkehrsteilnehmern für die Motorradsaison 2022 eine unfallfreie Fahrt!

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Harz Pressebeauftragter

 

Plantage 3

38820 Halberstadt

 

Tel: 03941/674 – 204

Fax: 03941/674 – 130

 

Mail: presse.prev-harz@polizei.sachsen-anhalt.de