Halberstadt: Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen

Polizeirevier Harz

Polizei ahndet Verkehrsordnungswidrigkeiten im Tunnel
L96 Rappbodetalsperre – Am 05.03.2022 kam es im Tunnel der Rappbodetalsperre zu Verkehrsstörungen. Gegen 21:20 Uhr konnten am Tunnel über 250 Personen sowie ca.100 Fahrzeuge festgestellt werden. Der Tunnel wurde daraufhin von der Polizei gesperrt. Insgesamt wurden 25 Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet.

Der Tunnel ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt der sogenannten Tuningszene. Die Polizei kontrolliert daher verstärkt diesen Bereich, führt Verkehrskontrollen durch und ahndet Ordnungswidrigkeiten.

Versuchter Einbruch in Rezeption
Elend – Am 06.03.2022 gegen 14:00 Uhr wurde die Einbruchssignalanlage der Rezeption des Campingplatzes in Elend aktiviert. Der Besitzer suchte daraufhin sofort das Gebäude auf, konnte noch drei Täter sehen, die dann die Flucht ergriffen. Die unbekannten Täter versuchten die Eingangstür des Gebäudes aufzuhebeln, wurden jedoch bei der Tatausführung gestört. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

– männlich
– 20-30 Jahre alt
– dunkle Kleidung
– südländischer Phänotyp

Derzeit werden die Videoaufzeichnungen ausgewertet. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren.

Hinweise zur Tat und zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Harz unter der Telefonnummer: 03941/ 674 293 entgegen.

Fahrradfahrer unter Alkohol
Wernigerode – Am 06.03.2022 gegen 22:50 Uhr kontrollierten Polizeibeamte des Revierkommissariats Wernigerode einen Fahrradfahrer, der auf dem Dornbergsweg ohne Licht unterwegs war. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrradfahrer Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. Gegen den 52-jährigen Wernigeröder wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Brand eines Einfamilienhauses – Toter während Löscharbeiten gefunden
Allrode – Am 06.03.2022 gegen 17:00 Uhr wurde der Brand eines Einfamilienhauses in der Selltstraße in Allrode gemeldet. Die Feuerwehr konnte das Haus nur noch im Vollbrand feststellen. Die Löscharbeiten dauerten über Nacht an. Der einzige Bewohner des Hauses konnte während der Löscharbeiten nicht angetroffen wer-den. Am heutigen Tage begann der Brandursachenermittler seine Arbeit am Brandort. Während der Spurensuche konnte eine leblose Person aufgefunden werden. Ob es sich bei dem Toten um den 52-jährigen Bewohner handelt, ist derzeit noch unklar. Es laufen derzeit weitere Ermittlungen, zur Identifizierung der Leiche und zur Todesursache. Am Wohnhaus entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Harz Pressebeauftragter

 

Plantage 3

38820 Halberstadt

 

Tel: 03941/674 – 204

Fax: 03941/674 – 130

 

Mail: presse.prev-harz@polizei.sachsen-anhalt.de