Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 164/2020 Halberstadt, den 28. Mai 2020

Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Bei Rot über die Ampel –  Polizei stellt Fahrer unter Drogen fest

Halberstadt

Am 27.05.2020 gegen 18:20 Uhr stellten Polizeibeamte während der Streife eine Rotlichtfahrt an der Lichtsignalanlage in der Magdeburger Chaussee in Halberstadt fest. Eine anschließende Verkehrskontrolle bei dem 48-jähirgen Fahrer eines Hondas ließ den Verdacht zu, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogen-Schnelltest reagierte positiv. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobe entnommen. In den nächsten Tagen wird dann festgestellt, welche Drogen und in welchem Anteil der Fahrer diese im Blut hatte.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person – Unfallbeteiligte schlugen sich

Thale

Am 27.05.2020 gegen 16:50 Uhr kam es in der Steuerstraße in Thale zu einem Verkehrsunfall, wobei der Beifahrer des einen Unfallbeteiligten sich leicht verletzte. Der 30-jähirge Fahrer eines VW Transporters befuhr die Marienstraße in Richtung Steuerstraße und wollte in diese einbiegen. Dabei kam er dem Gegenverkehr, in dem sich der 52-jährige Fahrer eines BMW befand, sehr nah, so dass er ausweichen musste und einen parkenden PKW Ford einer 54-jährigen Frau beschädigte. Dieser wurde einige Meter verschoben. Die Polizei muss nun klären, wer für den Unfall verantwortlich ist. Im Raum steht, dass der Fahrer des Transporters zu schnell in die Kurve gefahren ist oder dass der BMW zu weit in der Mitte der Straße fuhr. Der Beifahrer des Transporters, ein 72-jähriger Mann, wurde leicht verletzt. An dem Transporter und dem abgestellten PKW entstand erheblicher Sachschaden. Der Schaden beläuft sich auf über 14.000 Euro. Alle Unfallbeteiligten kommen aus Thale. Nach dem Unfall kam es zu einem verbalen Streit zwischen den Unfallbeteiligten. Dieser soll mit dazu beigetragen haben, dass der 30-Jährige mindestens einmal auf den 52-Jährigen BMW-Fahrer einschlug. Die Polizei nahm daher nicht nur eine Verkehrsunfallanzeige auf, sondern leitete auch ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Blitzer beschmiert – Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Halberstadt

Am 28.05.2020 meldete sich gegen 00:55 Uhr ein Zeuge bei der Polizei, der gerade auf der Harzstraße in Halberstadt mit seinem Fahrzeug unterwegs war. Am Seitenrand, auf Höhe der Jet-Tankstelle, nahm dieser Zeuge den sogenannten Blitzeranhänger der Stadt wahr, der jedoch nicht auslöste. Der Zeuge hatte im Gefühl zu schnell unterwegs gewesen zu sein. Er bemerkte dann, dass der Anhänger besprüht worden war, um so die Auslösung zu verhindern. Daraufhin informierte der Mann die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Anhänger mit roter Farbe besprüht worden war und so eine beweissichere Dokumentation von Verkehrssündern nicht erfolgen kann. Die Einrichtung gehört einer Firma aus Wismar, die für die Stadt Geschwindigkeitskontrollen durchführt. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03941 / 674 293 entgegen.


Verunfallter Transporter


Verunfallter Ford


Beschmierter Blitzeranhänger

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de

Nächster BeitragRead more articles