Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 104/2020 Halberstadt, den 6. April 2020

Polizeimeldung des Polizeireveiers Harz

Auflösung einer Versammlung vor der ZASt

Halberstadt

Am 05.04.2020 gegen 13:30 Uhr stellten Polizeibeamte einen regen Besucherverkehr in Richtung der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber in Halberstadt fest. Die Polizei kontrollierte die Gruppe und es wurde bekannt, dass diese eine Versammlung planten, um sich für die Rechte der Asylbewerber einzusetzen. Aufgrund der Eindämmungsverordnung bezüglich des Corona-Virus im Land Sachsen-Anhalt sind jedoch versammlungsrechtliche Aktionen verboten. Daher erfolgte seitens der Polizei eine Identitätsfeststellung, der sich einige der Personen entziehen konnten. Gegen 10 Personen zwischen 20 und 36 Jahren wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Wer gegen das Infektionsschutzgesetz in dieser Form verstößt kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe bestraft werden.

PKW-Aufbrüche im Harzkreis

Quedlinburg

Am 05.04.2020 stellte eine 39-jährige Frau gegen 18:30 Uhr ihren Audi A1 auf einem Feldweg an der L 66 ab. Als sie eine Stunde später wieder am Auto war, stellte sie fest, dass unbekannte Täter die rechte vordere Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Aus dem Fahrzeug wurde ein Portemonnaie mit Dokumenten, EC-Karte und Geld entwendet.

Thale

In der Nacht vom 05.04.2020 zum 06.04.2020 schlugen unbekannte Täter die hintere Scheibe eines KIA ein, der in der Wilhelmstraße in Thale abgestellt wurde. Am heutigen Morgen musste dann die 30-jährige Halterin des Fahrzeuges den Einbruch feststellen. Augenscheinlich wurde aus dem PKW nichts entwendet. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und sicherte vor Ort Spuren.

Halberstadt

In der Nacht vom 05.04.2020 zum 06.04.2020 wurde die Seitenscheibe eines Škoda Fabia in der Eitzstraße in Halberstadt eingeschlagen. Die 35-jährige Halterin bemerkte heute Morgen den Einbruch und musste feststellen, dass die unbekannten Täter ihre Brieftasche entwendet hatten.

Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03941 / 674 293 entgegen.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de