Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 085/2020 Halberstadt, den 18. März 2020

Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Zwei Verletzte nach Unfall
Dardesheim – Am 17.03.2020 befuhr ein 79-Jähriger aus der Stadt Osterwieck mit einem Pkw Skoda die B 244, um gegen 16:10 Uhr nach links auf die B 79 in Richtung Hessen abzubiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Hessen kommenden Pkw Opel und stieß mit diesem zusammen. Der Opel kam in weiterer Folge von der Fahrbahn ab und stieß in den angrenzenden Straßengraben. Bei dem Unfall erlitt der 79-Jährige einen Schock. Der 32-jährige Opelfahrer verletzte sich schwer. Er musste durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.

Asylbewerber attackiert Sicherheitsdienst
Halberstadt – Am 18.03.2020 trommelte ein 20-jähriger Asylbewerber aus Eritrea in den Nachstunden gegen mehrere Zimmertüren einer Wohnunterkunft auf dem Gelände der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber. Er störte die Bewohner gegen 03:20 Uhr zusätzlich in ihrer Nachtruhe, indem er sich lautstark artikulierte. Beim Versuch des Sicherheitsdienstes, den 20-jährigen alkoholisierten Mann zu beruhigen, wehrte sich dieser und verletzte einen Mitarbeiter des Wachpersonals an der Hand. Da der mit 1,63 Promille alkoholisierte 20-Jährige u. a. mehrere Mülltonnen umwarf und weitere Straftaten ankündigte, nahmen ihn die Beamten aufgrund einer richterlichen Entscheidung bis in die Mittagsstunden in Gewahrsam.

Zwei Ladendiebe gestellt
Halberstadt – Am 17.03.2020 versuchten zwei Asylbewerber aus Georgien, gegen 15:15 Uhr zwei Mobiltelefone im Gesamtwert von 260 Euro in einem Elektronikmarkt in der Quedlinburger Landstraße zu entwenden. Zu diesem Zweck hatten die beiden 35 bzw. 45 Jahre alten Männer die Waren in einem präparierten Rucksack verstaut, um anschließend den Markt zu verlassen. Dabei wurden sie durch einen Ladendetektiven gestellt. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden polizeilich bislang noch nicht in Erscheinung getretenen Männer ein und stellten die Mobiltelefone sicher, um sie dem Personal des Marktes wieder zu übergeben.

Hinweis in eigener Sache
Trotz der derzeitigen COVID19de-Epidemie ist die Polizei in Sachsen-Anhalt bestrebt, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, dass sich die Bürgerinnen und Bürger u. a. zum Zwecke der Anzeigenerstattung weiter über die bekannten Wege an die Polizei wenden können.
Gleichwohl möchten wir darauf hinweisen, dass über das sogenannte E-Revier die Möglichkeit einer online-Anzeige gegeben ist. Das E-Revier erreichen Sie unter www.polizei.sachsen-anhalt.de. Neben einer Anzeigenerstattung können Sie hier auch Hinweise oder eine Beschwerde aufgeben. Diese Form generiert die Möglichkeit der Minimierung sozialer Kontakte und damit auch der Verringerung eines Ansteckungsrisikos.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de