Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 080/2020 Halberstadt, den 15. März 2020

Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Quadfahrer schwer verletzt
Hessen – Am 14.03.2020 befuhr ein 19-jähriger Mann aus Hessen mit seinem Quad die Knickstraße in Richtung des Friedhofes. Gegen 16:10 Uhr kam er beim Durchfahren einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Bordstein, verlor die daraufhin die Kontrolle über das Quad und fuhr gegen eine Mauer. Dabei stürzte der 19-Jährige vom Quad und verletzte sich schwer. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Wernigerode verbracht und dort stationär aufgenommen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Gegen den Quadfahrer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Dachstuhl eines Einfamilienhauses abgebrannt
Neudorf – Am 14.03.2020 kam es zu einem Brand im Obergeschoss eines Einfamilienhauses. Der 86-jährige Hauseigentümer hatte zuvor noch den Etagenofen beheizt, als gegen 20:10 Uhr Flammen aus dem Schornsteinanschluss schlugen und auf die Decke übergriffen. Das Feuer erreichte schließlich den Dachstuhl und zerstörte diesen völlig. Ein Übergriff der Flammen auf benachbarte Häuser, konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der 86-Jährige wurde durch Kräfte der Feuerwehr aus dem Haus gerettet. Mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung wurde er ins Klinikum Quedlinburg eingeliefert. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Durch die anwesenden Beamten wurde der Brandort beschlagnahmt, die Kriminalpolizei ermittelt.

Jaguar an Geländer zerstört, Fahrer alkoholisiert
Anderbeck – Am 14.03.2020 befuhr ein 29-jähriger Mann aus Salzgitter (Niedersachsen) mit seinem Pkw Jaguar die Julius – Lübke – Straße. Gegen 23:30 Uhr kam er beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Metallgeländer. Das Geländer wurde dabei zerstört, der Jaguar des 29-jährigen Mannes war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro. Auf Grund auslaufender Flüssigkeiten kam die Feuerwehr zum Einsatz. Bei der Befragung des 29-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,35 Promille. Die Beamten leiteten gegen den 29-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Dachstuhl eines Einfamilienhauses abgebrannt

 

Jaguar an Geländer zerstört, Fahrer alkoholisiert

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de