Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 076/2020 Halberstadt, den 11. März 2020

Polizeimeldung des Polizeirevier Harz

18-Jähriger nach Fluchtversuch festgenommen
Halberstadt – Am 11.03.2020 ignorierte ein 18-Jähriger aus Halberstadt gegen 03:30 Uhr die Haltesignale der Beamten in der Huystraße und flüchtete mit einem VW Golf über Röderhof, Schlanstedt und Neudamm in Richtung Bördekreis. Dort kam er gegen 04:00 Uhr zwischen Beckendorf und Neindorf in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den angrenzenden Acker. Anschließend versuchte er zu Fuß zu flüchten, was ihm jedoch nicht gelang. Der junge Mann steht im Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Im Fahrzeug fanden die Beamten diverse Betäubungsmittel sowie eine Luftdruckwaffe. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Magdeburg, Zweigstelle Halberstadt, nahmen die Beamten den 18-Jährigen vorläufig fest.

Ladendieb gestellt
Halberstadt – Am 10.03.2020 versuchte ein 45-jähriger Georgier gegen 18:20 Uhr diverse kosmetische Artikel im Gesamtwert von ca. 75 Euro in einem Supermarkt in der Braunschweiger Straße zu entwenden. Dabei wurde er durch einen Ladendetektiven gestellt. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet, die Artikel sichergestellt und diese dem Markt wieder übergeben.

Pkw-Scheibe eingeschlagen; Rucksack entwendet
Thale – In der Nacht vom 10.03. zum 11.03.2020 wurde die Seitenscheibe eines im Wotansblick abgestellten Pkw Audi eingeschlagen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde nichts entwendet.
Am 11.03.2020 wurde zwischen 00:00 Uhr und 05:30 Uhr die Seitenscheibe eines in der Stephanstraße abgestellten Pkw Skoda eingeschlagen und ein im Fußraum des Fahrzeuges abgestellter Rucksack entwendet.
Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, keine wertvollen Gegenstände nach Verlassen des Fahrzeuges in diesem zurück zu lassen. Ein Fahrzeug ist kein Safe!

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de