BPOLI MD: Bundespolizei ertappt 51-Jährigen bei Diebstahl und muss Führerschein einziehen

Halle/S. (ots)

Am Dienstag, den 18. Januar 2022, gegen 17:00 Uhr stellte ein Diensthundeführer der Bundespolizei, der sich mit seinem Diensthund auf Streife am alten Reichsbahnausbesserungswerk des Hauptbahnhofs Halle befand, am zweiten Tag in Folge einen Dieb auf frischer Tat: Dieses Mal fiel ihm ein Mann auf, der einen Schraubendreher und einen Türgriff in den Händen hielt. Auf die mitgeführten Gegenstände angesprochen, gab er zu, den Türgriff soeben an der hiesigen Lagerhalle entfernt zu haben. Auch dieses Mal wurde der eingesetzte Beamte gefragt, ob dies eine strafbare Handlung sei. Nachdem der Diensthundeführer dies bejahte, stellte er die Identität des Deutschen fest. Der Abgleich dieser Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass der Führerschein des 51-Jährigen aufgrund eines bestehenden Fahrverbotes zur Einziehung ausgeschrieben war. Der Bundespolizist eröffnete den Tatverdächtigen den Tatvorwurf des Diebstahls sowie die Fahndung seines Führerscheins. Dieser sowie der Türgriff und der Schraubendreher wurden sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der 51-Jährige den Tatort ohne Führerschein, dafür aber mit einer Strafanzeige wegen Diebstahls verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de