Versammlungsgeschehen in der PI Halle (Saale) am 03.01.2022 03.01.2022, Halle (Saale) – 05/2022

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Am Montagabend fanden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Halle (Saale) mehrere Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie statt.

In Halle (Saale) beteiligten sich an einem Aufzug in der Spitze ca. 2.100 Menschen. Dieser bewegte sich von der Dreyhauptstraße über den Alten Markt, Franckeplatz, Rannischen Platz bis zum Riebeckplatz. Durch die Demonstration kam es teilweise zu erheblichen Verkehrseinschränkungen. Eine weitere Versammlung fand als Kundgebung auf dem Marktplatz statt. Dort fanden sich 45 Teilnehmende zusammen.

Im Burgenlandkreis fanden Versammlungen in Naumburg, Weißenfels, Zeitz, Teuchern und Hohenmölsen statt. Die teilnehmerstärksten Aufzüge durch die Innenstädte ereigneten sich in Naumburg mit ca. 1200 Personen und in Zeitz in der Spitze mit ca. 900 Menschen. Insgesamt beteiligten sich im Landkreis etwa 2.800 Menschen an den Versammlungen.

Im Saalekreis wurden versammlungsrechtliche Aktionen in Mücheln, Bad Dürrenberg und Querfurt durchgeführt. Insgesamt nahmen im Saalekreis ca. 800 Personen teil, davon allein 580 in Querfurt.

Im Landkreis Mansfeld-Südharz kamen in Sangerhausen 280 und in Eisleben ca. 275 Teilnehmende zu Aufzügen durch die Innenstädte zusammen, in Hettstedt beteiligten ca. 70 Menschen an einem Aufzug.

 

Die Polizei war bei allen erwähnten Versammlungen mit Kräften im Einsatz.

In Querfurt, Naumburg und Weißenfels organisierten sich Gegenproteste mit jeweils unter 10 Teilnehmenden. Alle Versammlungen verliefen weitgehend störungsfrei, größere Vorkommnisse sind bislang nicht bekannt geworden. In Weißenfels wurde im Zusammenhang mit dem Gegenprotest eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen.

 

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de