Kriminalitäts- und Verkehrslage 27.12.2021, Halle (Saale) – 281/2021

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Schuhdieb

Halle (Saale) – Der Ladendetektiv eines Supermarktes in einem Einkaufszentrum „Am Bruchsee“ beobachtete am Montagvormittag einen 25-jährigen Mann, welcher seine getragenen Schuhe gegen ein paar Neues austauschte und den Markt ohne zu zahlen verlassen wollte. Der Mann wurde von dem Detektiv gestellt. Bei der Prüfung des zurückgelassenen Schuhpaares wurde festgestellt, dass dieses ebenfalls im November in dem Markt entwendet wurden. Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

 

Unfall mit Straßenbahn

Halle (Saale) – Am Montag gegen 11:00 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Damaschkestraße / Frau-von-Selmnitz-Straße zu einem Unfall zwischen einem Ford und einer Straßenbahn der Linie 2, welche in Richtung Vogelweide unterwegs war. Dabei wurde niemand verletzt. Am PKW und an der Straßenbahn entstand Sachschaden, wobei der Ford abgeschleppt werden musste. Es kam zu vorübergehenden Einschränkungen im Linienverkehr.

 

Allgemeines Verkehrsunfallgeschehen

Halle (Saale) – Trotz der witterungsbedingten Fahrbahneinschränkungen war im Stadtgebiet kein erhöhtes Verkehrsunfallaufkommen zu verzeichnen. Es wurden bis 11.00 Uhr insgesamt 6 witterungsbedingte Unfälle im Stadtgebiet aufgenommen. Es blieb lediglich bei Sachschäden. Die meisten motorisierten Verkehrsteilnehmer haben sich also mit ihrer Fahrweise den Witterungsbedingungen angepasst.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de