Verkehrslage und Kontrolltätigkeit 22.12.2021, Weißenfels – 70/2021 Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Halle (Saale)

Autobahn 14 – Verkehrsunfall am 22.12.2021 gegen 01:30 Uhr

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines Pkw Ford im linken Fahrstreifen fuhr, um nahe der Ortslage Kabelsketal einen anderen Verkehrsteilnehmer zu überholen. Beim Wiedereinordnen auf den rechten Fahrstreifen verlor er die Kontrolle über seinen Pkw, kam ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke. Von dieser prallte, drehte sich mehrfach um die eigene Achse und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Der Unfallverursacher wurde verletzt. Der Ford musste durch einen Hilfsdienst geborgen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

Das Bild in der Anlage Nr.: 22122021-1 darf verwendet werden.

 

Autobahn 38 – Verkehrsunfall am 21.12.2021 gegen 19:45 Uhr

Der unbekannte Fahrer eines Pkw fuhr in Richtung Leipzig. Nahe der Stadt Eisleben wechselte er in den linken Fahrstreifen, um einen Lkw zu überholen, wobei er die Fahrerin eines Pkw Skoda übersah. Um einen Verkehrsunfall zu vermeiden wich diese nach links aus und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne anzuhalten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf eine Höhe von ca. 4.000,- Euro beziffert.

 

Verkehrskontrollen im südlichen Sachsen-Anhalt

Am gestrigen Tag wurden durch die Bediensteten unserer Dienstelle mobile und stationäre Verkehrskontrollen durchgeführt.

So wurde im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf der L71 im Bereich der Ortslage Arnstein eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle eingerichtet. Dabei wurden 436 Fahrzeuge gemessen und 13 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Das schnellste Fahrzeug, ein Pkw Seat, wurde mit einer Geschwindigkeit von 141 km/h gemessen, obwohl eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h festgelegt ist.

Mobile Verkehrskontrollen fanden auf allen Autobahnabschnitten im südlichen Sachsen-Anhalt statt. Dabei wurden insgesamt 15 verkehrsrechtliche Verstöße festgestellt und geahndet. Festgestellt wurden unter anderem Verstöße bezüglich eines bestehenden Überholverbotes, technische Mängel an Fahrzeugen, Überladungsverstöße und die Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt.

Auf der Autobahn 38 wurden gestern im Zeitraum von 06:30 Uhr bis 13:00 Uhr eine stationäre Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehr durchgeführt. Dabei wurden acht Fahrzeuge kontrolliert, wovon vier beanstandet wurden. Es kam zur Feststellung und Ahndung von insgesamt sechs Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung.

Auf der Autobahn 14 wurden im Zeitraum von 14:45 Uhr bis 20:00 Uhr sechs Lastkraftwagen überprüft und vier davon beanstandet. Bekannt wurden hier Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung, Fahrzeugzulsassungsverordnung, gegen die Unfallverhütungsvorschrift und das Fahrpersonalgesetz.

 

Vorankündigung einer Geschwindigkeitskontrolle. Heute wird es eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn 38 geben. Unsere Kontrollmaßnahme hat bereits begonnen.

Polizeiinspektion Halle (Saale)

 

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst

Zentrale Aufgaben

Langendorfer Straße 49

06667 Weißenfels

Tel: (03443) 349 204

E-Mail: za.zvad.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de