BPOLI MD: Herrenloser Koffer in der Hallenser Bahnhofshalle – erneuter Einsatz für Sprengstoffspürhund Yukon

Halle (ots)

Am Dienstag, den 14. Dezember 2021, gegen 23:30 Uhr informierten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn das Bundespolizeirevier Halle darüber, dass sich in der Haupthalle des Hallenser Hauptbahnhofes ein herrenloses Gepäckstück befindet. Es handelte sich um einen schwarzen Schalenkoffer, der am Eingang zum Servicepoint der Deutschen Bahn abgestellt wurde. Nachdem trotz Nachsuche in der Haupthalle sowie mehrerer Lautsprecherausrufe der Besitzer nicht zugeordnet werden konnte, sperrten und räumten die eingesetzten Bundespolizisten den Bereich. Der Sprengstoffspürhund der Bundespolizei, Yukon, kam mit seinem Diensthundeführer zum Einsatz und spürte den Bereich um das Gepäckstück sowie den Koffer selbst ab. Kurz darauf konnte sein Diensthundeführer Entwarnung geben, da Yukon kein sprengstofftypisches Anzeigeverhalten zeigte. Daraufhin wurde der Koffer durch die Beamten geöffnet. Darin befanden sich ausschließlich persönliche Gegenstände, jedoch keinerlei Hinweise auf den Eigentümer. Die Sperrung des Bereiches konnte somit um 00:35 Uhr des 15. Dezember 2021 wieder aufgehoben werden. Auswirkungen auf den Bahnverkehr gab es nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Der Koffer wurde als Fundsache der Deutschen Bahn übergeben. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Fahrgäste, das eigene Reisegepäck ständig im Blick zu behalten, bei sich zu führen und ganz besonders darauf zu achten. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall beschrieben, zu einem Polizeieinsatz und bei Ermittlung des Eigentümers zu einer finanziellen Regressnahme des Verursachers kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de