BPOLI MD: 22-Jähriger belästigt Reisende und greift mehrere Bundespolizisten an

Halle (ots)

Am Sonntag, den 7. November 2021 bemerkte eine Streife der Bundespolizei gegen 12:50 Uhr einen Mann im Hauptbahnhof Halle, der eine ältere Reisende belästigte, indem er sie anbettelte. Daraufhin kontrollierten die Einsatzkräfte den Mann aus Guinea. Er hatte keine Reiseabsichten und gab an, keine Dokumente bei sich zu führen. Daraufhin durchsuchten die Bundespolizisten die mitgeführte Tasche sowie seine Jacke. Neben diversen Fahrpreisnacherhebungen kam ein Dokument mit den Namen des 22-Jährigen zum Vorschein. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass er bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war und derzeit nicht im Besitz einer gültigen Aufenthaltserlaubnis ist. Ihm wurde erläutert, dass er wegen des unerlaubten Aufenthaltes in Deutschland beanzeigt wird und er sich bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden hat. Damit war der Mann jedoch nicht einverstanden und versuchte sich der polizeilichen Maßnahme zu entziehen. Hierbei drängte er sich an einer 20-jährigen Anwärterin vorbei, packte ihr Handgelenk und schlug ihren Arm weg. Ihr Streifenpartner ging dazwischen. Der Tatverdächtige wurde immer aggressiver und versuchte den Bundespolizisten mehrfach in den Bauch zu schlagen. Er musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Auch beim anschließenden Verbringen in die Dienststelle zeigte er sich wenig kooperativ. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen mehrerer Körperverletzungen, Widerstandes gegen- sowie Angriff auf Vollstreckungsbeamte und wegen des unerlaubten Aufenthaltes.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de