Verkehrsunfälle 38 und A9 21.09.2021, Halle (Saale) – 48/2021

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Halle (Saale)

Autobahn 38 – Verkehrsunfall am 21.09.2021 gegen 07:00 Uhr nahe der Stadt Bad Lauchstädt

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges in Richtung Leipzig fuhr und Teile seiner Ladung (Trockenbauprofile) verlor. Diese Gegenstände blieben auf der Fahrbahn liegen, woraufhin der ankommende Verkehr abbremsen musste. In der Folge ereignete sich ein Verkehrsunfall, an dem zwei Pkw, ein Kleintransporter und ein Sattelzug beteiligt waren. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Leipzig für ca. eine Stunde lang voll gesperrt werden.

Autobahn 9 – Verkehrsunfall am 20.09.2021 gegen 22:30 Uhr nahe der Stadt Weißenfels

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines Sattelzugs Mercedes in Richtung München fuhr und nahe der Stadt Weißenfels den Fahrstreifen wechselte, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Fahrer eines Pkw Ford erkannte dies zu spät und fuhr auf den Sattelzug auf. Anschließend verlor er die Kontrolle überseinen Pkw und kam von der Fahrbahn ab. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 43.000,- Euro beziffert.

Das Bild zu dem Verkehrsunfall A9 darf verwendet werden.

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de