Polizeimeldungen Kriminalitäts- und Verkehrslage 16.05.2021, Halle (Saale) – 93 / 2021

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeirevier Halle

 

Angegriffen

Halle (Saale) – Am Freitagabend wurde die Polizei zum Stadtpark gerufen. Hier war es gegen 17:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach dem was bislang bekannt ist, versuchten Unbekannte einen Jugendlichen zu bestehlen, in der Folge schlugen die beiden Personen auf den Jugendlichen ein. Durch einen weiteren Unbekannten aus der Gruppe der Angreifer sei er mit Pfefferspray besprüht worden. Die Suche nach den Unbekannten führte nicht zur Feststellung von Tatverdächtigen. Der 16-Jährige erlitt Augenreizungen und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei nahm strafrechtliche Ermittlungen auf.

 

Beworfen

Halle (Saale) – Am Samstagabend bewarfen fünf Unbekannte ein Gebäude in der Martha-Brautzsch-Straße mit Eiern und tätigten Ausrufe u.a. „Nazis“. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung auf.

 

Am Samstagmorgen ca. 07:55 Uhr warf eine unbekannte Frau mit Dreadlocks mit einer halbvollen Spirituosenflasche nach zwei Männern im Medizinerviertel und betitelte einen von ihnen als Nazi, nachdem man die Betrunkene, lärmende Frau aufgefordert hatte zu gehen. Die Flasche zerbrach, getroffen wurde keiner. Bevor sie sich mit einer Begleiterin entfernte, habe die Frau noch mit ihrer Jacke nach einem der Männer geschlagen , wodurch dieser verletzt wurde. Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Gestürzt

Halle (Saale) – Am Samstag gegen 12:30 Uhr geriet eine Radfahrerin in der Mansfelder Straße die Straßenbahnschienen. Beim Sturz wurde die Frau leicht verletzt, in einem Krankenhaus wurde sie ambulant behandelt.

 

 

Polizeirevier Saalekreis

 

Einbruch

Merseburg – Am Sonntag wurde in den frühen Morgenstunden Alarm an einer Verkaufseinrichtung in der Straße des Friedens ausgelöst. Der Sicherheitsdienst stellte eine zerschlagene Scheibe fest, durch die man in das Objekt eingedrungen war. Bislang ist bekannt, dass Zigaretten gestohlen wurden. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Ermittlungen auf. Auch ein Fährtenhund war im Einsatz.

 

Brände

Petersberg – An einem derzeit in der Sanierung befindlichen, nicht bewohnten Objekt im Ortsteil Teicha wurde am 16.05.2021 gegen 01:15 Uhr aus dem Dach dringender Rauch bemerkt. Die Feuerwehr löschte einen Schwelbrand im Dachbereich. Brandursächlich könnten ersten Informationen zu Folge zuvor erfolgte Dacharbeiten sein. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

 

Merseburg – Am Sonntag ca. 01:18 Uhr brannten in der Weißenfelser Straße aus unbekannten Gründen vier große Mülltonnen.

 

Sachbeschädigung

Bad Dürrenberg – An einem Radlader in der Schladebacher Straße ließen Unbekannte in der Nacht zum Samstag gegen 03:15 Uhr Pyrotechnik detonieren. Es entstand Sachschaden an der Frontscheibe und der Hydraulik der Arbeitsmaschine, der auf ca. 5.000 Euro geschätzt wird.

 

Einbruch

Bad Dürrenberg – Unbekannte drangen von Freitag zum Samstag über ein Fenster gewaltsam in ein Gewerbeobjekt im Ortsteil Tollwitz gewaltsam ein. Es wurden drei Paletten mit technischen Modulen entwendet. Der Abtransport muss mit einem Fahrzeug erfolgt sein. Durch die Polizei wurden Spuren gesichert und Ermittlungen aufgenommen.

 

Versuchter Betrug

Petersberg – Eine Seniorin erhielt am Freitag einen Anruf von einer Person, die sich als Beamter ausgab. Von der Angerufenen wurde eine fünfstellige Bargeldsumme für die Freilassung einer Angehörigen gefordert, die angeblich einen Unfall verursacht hätte. Es wurde kein Geld übergeben.

 

Verkehrsunfall

Querfurt – Am Freitagnachmittag 14:45 Uhr beabsichtigte ein Fahrzeugführer von An der Geistpromenade nach links in die Konrad-von Querfurt-Straße einzubiegen. Dabei kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und geriet gegen eine Hauswand. Der Sachschaden an Fahrzeug und der Wand wird zusammen auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

 

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

 

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Weißenfels – Nach einem konkreten Hinweis auf den Konsum von Betäubungsmitteln in einer Wohnung, wurde am Sonntagnachmittag ein Durchsuchungsbeschluss für diese erwirkt. In der betreffenden Wohnung in der Katharinenstraße befanden sich drei Männer, die auch Alkohol getrunken hatten. Gefunden wurden etliche geleerte Drogentütchen mit Restanhaftungen und noch eine winzige Menge Amphetamin. Sichergestellt wurde zudem eine unbekannte Substanz, die noch überprüft wird und eine Feinwaage.

 

Gestohlen

Naumburg – Vom Heckträger eines Fahrzeugs in der Parkstraße ist ein Rad gestohlen worden. Dazu wurden die entsprechenden Sicherungen durchtrrennt. Das Fehlen des Fahrrades bemerkte man am Sonntagvormittag.

 

Sachbeschädigung und Diebstahl

Weißenfels – Im Ortsteil Pettstädt wurde am Sonntag bemerkt, dass beide amtliche Kennzeichen von einem PKW gestohlen wurden und sie Türschlösser offenbar verklebt worden sind.

 

Einbruch

Eckartsberga – Am Samstag wurde bemerkt und angezeigt, dass Unbekannte im Ortsteil aus einem Bauwagen u.a. einen Benzinrasenmäher und ein Notstromaggregat entwendet haben. Der Schaden wird mit ca. 1.400 Euro angegeben.

 

Angezeigt

Zeitz – Am Samstag wurde angezeigt, dass ein 29-Jähriger bereits am Freitagnachmittag in einer Wohnung, in der man sich gemeinsam aufhielt, durch einen ihm Bekannten gegen den Kopf geschlagen wurde und dadurch zu Boden ging. Der Schläger soll sich daraufhin des Mobiltelefons des Geschlagenen bemächtigt haben, ein weiterer anwesender Bekannter habe seine Geldbörse gestohlen. Beide Räuber haben sich anschließend entfernt. Der 29-jährige wurde in einem Klinikum behandelt, verließ dieses jedoch bereits am Freitagabend wieder. Die Polizei nahm strafrechtliche Ermittlungen auf.

 

Verkehrsunfälle mit Verletzten

 

Zeitz – Am 15.05.2021 gegen 13:15 Uhr stießen zwei PKW auf der B180, am Abzweig Loitzsch zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeugführer (28, 19) verletzt, man behandelte sie ambulant im Krankenhaus. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen. Nach ersten Erkenntnissen beabsichtigte einer der Fahrzeugführer die Bundesstraße in Richtung Loitzsch zu überqueren, als es zum Zusammenstoß mit dem aus Richtung Zeitz kommenden, bevorrechtigten Fahrzeug kam.

 

Naumburg – Bei einem Unfall am Samstag gegen 21:30 Uhr zwischen zwei PKW in der Rosa-Luxemburg-Straße wurde eine Person leicht an der Hand verletzt.

 

Naumburg – Am Samstag gegen 08:30 Uhr geriet die Fahrerin eines Leichtkraftrades aus unbekannten Gründen in der Utastraße gegen ein geparktes Fahrzeug sowie die Bordsteinkante und stürzte. Die Frau stürzte und wurde verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Krankenhaus verlassen. Zum Schaden liegen noch keine Angaben vor.

 

Kontrollen

 

Zeitz – Am 15.05.2021 gegen 22:50 Uhr kontrollierte eine Streife einen PKW im Bereich Altmarkt. Beim Fahrzeugführer zeigte ein Drogenschnelltest eine Beeinflussung durch Amphetamin bzw. Methamphetamin an. Eine Blutprobenentnahme von dem 41-jährigen wurde veranlasst.

In der Pestalozzistraße wurde Freitagnacht ein Fahrzeugführer gestoppt, der versuchte sich der Kontrolle zu Fuß zu entziehen, war verhindert wurde. Bei dem 36-Jährigen war ein Test positiv auf verschiedene Drogen, weshalb sich eine Blutprobenentnahme anschloss, zudem hat der Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis.

 

Naumburg – Am Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Weißenfelser Straße ein Leichtkraftrad ohne amtliches Kennzeichen. Das Krad war nicht zugelassen und dessen Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Akhoholtest ergab zwar nur 0,23 Promille aber auch ein Drogenschnelltest zeigte ein positives Ergebnis an, sodass eine Blutprobenentnahme folgte. Der 21-jährige hatte zudem eine Ecstasypille bei sich, die sichergestellt wurde. Es wurden entsprechende Anzeigen gegertigt.

 

 

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

 

Versuchter Einbruch

Hettstedt – An einem Supermarkt in der Innenstadt (Doktorsteg) wurde kurz vor Mitternacht von Freitag zu Samstag Alarm ausgelöst. Bei der Überprüfung vor Ort stellte man die offene Eingangstür fest. Nach den vor Ort festgestellten Spuren wurde die Tür gewaltsam geöffnet, in das Objekt gelangte man nach bisherigen Erkenntnissen aber nicht. Somit wurde auch nichts gestohlen. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

 

Bedroht

Eisleben – Samstag gegen 22:42 Uhr eilte ein Mann (35) in der Steigerstraße einer Nachbarin zu Hilfe, wobei er auf Grund der lauten Stimmen häusliche Gewalt annahm, was sich diesmal nicht bestätigte. Der angetroffene Ehemann bedrohte in der Folge den Nachbarn mit einem Küchenmesser, zu Verletzungen kam es dadurch nicht. Der Mann (39) begab sich schließlich in eine psychiatrische Klinik, wo er auch zuvor bereits behandelt wurde.

 

Angezeigt

Hettstedt – Am Samstag wurde bei der Polizei Anzeige erstattet, weil ein junger Mann bereits einige Tage zuvor durch einen ihm Bekannten in einer Wohnung geschlagen und getreten worden sei, um die Herausgabe von Geld zu erreichen. Der so Traktierte gab Bargeld heraus und konnte flüchten. Nun erst wurde ärztliche Hilfe gesucht, der 24-jährige in einer Klinik ambulant behandelt sowie die Polizei informiert, die strafrechtliche Ermittlungen einleitete.

 

Kein Brand

Eisleben – Wegen Rauch aus einer Wohnung in der Von-Veltheim-Straße wurden am Samstagabend Feuerwehr und Polizei alarmiert. Es war jedoch lediglich Essen angebrannt, auch verletzt wurde niemand.

 

Ohne Führerschein

Sangerhausen – Am Samstag gegen 19:30 Uhr kontrollierte eine Streife einen PKW in der Karl-Liebknecht-Straße, der wegen seines lautem Auspuffs zuvor aufgefallen war. Der 33-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen, eine Abfrage ergab, dass er derzeit ein dreimonatiges Fahrverbot hat. Weil außerdem ein Drogentest positiv ausfiel, folgte eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt.

 

Widersetzt

Berga – Wegen eines Hausfriedensbruchs wurde die Polizei am Freitag zu einer Wohnung gerufen, weil ein Bekannter diese nicht verlassen wollte. Einen Beamten griff der Mann mit einer Flasche an, ohne zu treffen. Der 20-Jährige gab vor gesundheitliche Probleme zu haben, was sich nach medizinischer Untersuchung nicht bestätigte. Der Mann hat eine Betreuerin, an die er schließlich übergeben wurde.

 

Kontrolle

Sangerhausen – Am 16.05.2021 gegen 01:15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Fahrzeugführer eines PKW auf Grund von Fahrauffälligkeiten. Bei dem 21-jährigen Fahrzeugführer fielen gerötete Augen auf, ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest war positiv. Es folgte eine Blutprobenentnahme und der Führerschein wurde einbehalten.

 

Wildunfälle

 

Sangerhausen – Auf der B86 stieß ein PKW am Sonntagmorgen zwischen Riestedt und Annarode mit einem Reh zusammen, wodurch Sachschaden am PKW entstand.

 

Hettstedt – Auf der Bundesstraße 180 (Umgehungsstraße Hettstedt) kollidierte am 15.05.2021 gegen 23:12 Uhr ein Fahrzeug mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Tier konnte nicht gefunden werden. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

Allstedt – Am Samstag gegen 21:45 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der Kreisstraße 2307 bei Pölsfeld. Ein PKW stieß hier mit einem querenden Reh zusammen, das nicht gefunden werden konnte. Ein Jagdpächter kam zum Unfallort.

(Visited 6 times, 1 visits today)
Updated: 16. Mai 2021 — 14:55