BPOLI MD: Zwei Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag konnten am 2. April 2021, gegen 00:15 Uhr zwei Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt werden: Sicherheitsmitarbeiter der Bahn bemerkten die Personen im Bereich der Abstellgruppe des Hauptbahnhofes Halle. Die Männer führten Rucksäcke und Taschen bei sich, schauten sich mehrfach auffällig um und begannen damit, einen abgestellten Zug zu besprühen. Die Sicherheitsmitarbeiter der Bahn informierten die Bundespolizei und im Zusammenwirken konnten die beiden Tatverdächtigen kurz darauf festgenommen werden. Die Bundespolizisten durchsuchten die beiden 38- und 42-jährigen Deutschen und stellten zwei paar Arbeitshandschuhe mit Farbanhaftungen, zwölf Farbdosen sowie mehrere Sprühköpfe sicher. In einem aufgefundenen Stoffbeutel, welcher sich unweit des Tatortes befand und in dem Auto des einen Tatverdächtigen wurden weitere Spraydosen fest- und sichergestellt. Nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen konnten die beiden Männer die Dienststelle wieder verlassen. Sie werden sich jeweils wegen Sachbeschädigung sowie des unerlaubten Aufenthaltes in den Gleisen verantworten müssen. Dazu können zivilrechtliche Forderungen der Deutschen Bahn wegen der Reinigung der besprühten Fläche an dem betroffenen Zug kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de

Updated: 2. April 2021 — 14:04