BPOLI MD: Regionalbahn kollidiert mit Schildmast – Zeugenaufruf

der betroffene Mast im Gleisbett

Am 26. Januar 2021 wurde die Bundespolizei in Halle durch die Notfallleitstelle der Bahn um 22:27 Uhr über eine Kollision einer Regionalbahn mit einem Verkehrsschild an der Strecke Halle Hauptbahnhof – Halle Trotha, im Bereich des Haltepunktes Halle Zoo informiert. Zuvor haben bisher unbekannte Täter den Schildmast mit mehreren angebrachten Verkehrszeichen aus seiner Verankerung gerissen und ins Gleisbett gelegt. Der Zug erfasste den Schildmast und schleuderte diesen zwischen das Gleisbett und die Bahnsteigkante. Eine Streife begab sich unter Inanspruchnahme von Blaulicht und Martinshorn umgehend zum Ereignisort, nahm den Sachverhalt auf und entfernte den Schildmast aus dem Gleisbereich. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt und es entstand auch kein Schaden an dem Zug. Dieser konnte seine Fahrt fortsetzen. Aufgrund der Kollision kam es von 22:21 bis 22:54 Uhr zur Streckensperrung. Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer hat zum Tatzeitpunkt im Bereich der Bahngleise am Haltepunkt Halle Zoo Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dieser Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de

Updated: 27. Januar 2021 — 17:01