Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 16.01.2021, Halle (Saale) – 015/ 2021

Polizeimeldungen Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeirevier Halle (Saale)

Berauschter Mann droht mit Soft-​Air-Waffe

Ein 30-​jähriger Hallenser leerte Mitternacht zu Samstag den Inhalt seiner Bierflasche auf einem Fahrzeug aus, welches mit Insassen besetzt war. Das Auto befand sich am Franckeplatz. Nachdem der Mann auf dessen Handeln angesprochen wurde, richtete er eine mitgeführte „Soft-​Air-Pistole“ auf die Fahrzeug-​Insassen. Er flüchtete vom Tatort, stieg in eine Straßenbahn und konnte von Polizisten am Rannischen Platz in Richtung Beesener Straße dann zu Fuß laufend gestellt werden. Die „Soft-​Air-Pistole“ wurde im Verlauf einer Durchsuchung des Hallensers sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille. Zudem ist ein Drogenschnelltest durchgeführt worden, welcher anzeigte, dass er unter Drogeneinfluss stand. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-​ und Waffengesetz sowie wegen Bedrohung.

Unbekannter dringt in Etagenbox ein

Am Samstagfrüh, gegen 07.50 Uhr, bemerkten Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses „An der Magistrale“ Geräusche im Treppenhaus. Ein bislang noch unbekannter Mann konnte in einer Etagenbox entdeckt werden, die zuvor gewaltsam geöffnet wurde. Diebesgut stand zum Abtransport bereit. Der Unbekannte flüchtete vom Tatort. Die couragierten Hausbewohner fertigten jedoch Fotos vom Täter und übergaben diese später der Polizei. Stehlschäden entstanden nicht. Die Sachschäden an der Tür dieser Etagenbox belaufen sich auf mehrere Hundert Euro. Der noch unbekannte Täter ließ zwei Rucksäcke und ein Fahrrad am Tatort zurück. Diese Gegenstände wurden sichergestellt. Auch ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz, jedoch ohne Erfolg. Jetzt ermittelt bereits die Kripo in der Sache wegen versuchtem Diebstahls im besonders schweren Fall.

Alkoholisiert auf Tour

Eine 17-​jährige Hallenserin fuhr am Samstagfrüh, gegen 03.50 Uhr, in der Berliner Straße mit einem E-​Scooter. Die Jugendliche wurde angehalten und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,9 Promille. Jetzt muss die junge Frau mit einem Bußgeldverfahren gegen sich rechnen.

In der Carl-​von-Ossietzky-Straße wurde kurze Zeit später, gegen 04.30 Uhr, ein Autofahrer angehalten und kontrolliert. Der 30-​Jährige hatte mehr als 0,5 Promille Atemalkoholkonzentration intus. Auch ihm droht jetzt ein Bußgeld. Weiterfahren durften beide Verkehrsteilnehmer nicht mehr.

Polizeirevier Mansfeld-​Südharz

Fahrradfahrer hat Drogen bei sich

Ein 20-​jähriger Fahrradfahrer wurde Freitagabend in Sangerhausen, Erich-​Weinert-Straße auf Höhe des Sportplatzes, angehalten und kontrolliert. Der Heranwachsende führte Drogen mit sich. Jetzt ermittelt die Kripo gegen den jungen Mann wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Falschfahrer auf A 38 unter Alkohol verursacht Verkehrsunfall

Ein 49-​jähriger Fahrer eines Kleintransporters der Marke „Opel“ aus Polen fuhr in der Samstagnacht, gegen 00.35 Uhr, auf der Bundesautobahn 38 von der Rastanlage „Rohnetal“ in Richtung Leipzig entgegen der Fahrbahn auf. Er hätte allerdings in Richtung Göttingen auffahren müssen. Der
Ereignisort befand sich auf Höhe von Allstedt, Ortsteil Wolferstedt. Der Mann hat das Fehlverhalten bemerkt, beabsichtigte zu wenden und stieß dabei mit einem 42-​jährigen Peugeot-​Fahrer, ebenfalls aus Polen, zusammen. Der Mann aus dem PKW der Marke „Peugeot“ wurde dabei schwerverletzt. Er musste in eine Klinik nach Sangerhausen gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. An beiden Fahrzeugen entstanden durch den Zusammenstoß wirtschaftliche Totalschäden. Der Opelfahrer hatte mehr als 1,6 Promille Atemalkoholkonzentration. Er blieb unverletzt. Dessen Führerschein wurde sichergestellt. Die Richtungsfahrbahn nach Göttingen auf der Bundesautobahn 38 wurde in der Zeit von 00.38 Uhr bis 03.12 Uhr gesperrt. Es erfolgte eine umfangreiche Verkehrsunfallaufnahme. Beide Kraftfahrzeuge mussten in der Folge abgeschleppt werden.

Berauscht auf Tour

Eine 31-​jährige Autofahrerin wurde am Samstag, gegen 00.40 Uhr, in der Lutherstadt Eisleben, Hallesche Straße, kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Weiterfahren durfte sie nicht. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Ein Verfahren ist eingeleitet.

In Großörner, Mansfelder Straße, wurde am Samstag, 01.25 Uhr, eine 19-​jährige Autofahrerin angehalten. Die Heranwachsende stand, einem Drogenschnelltest zufolge, unter dem Einfluss illegalisierter Substanzen. Zur Blutprobenentnahme wurde die junge Frau in eine Hettstedter Klinik gebracht. Weiterfahren durfte sie danach nicht. Jetzt ermittelt die Kripo.

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

In Zeitz, Schützenstraße, wurde am späten Freitagabend ein 29-​jähriger E-​Scooter-Fahrer aufgrund von Fahrunsicherheiten kontrolliert. Dieser Mann verhielt sich den Beamten gegenüber aggressiv, da er mit einem nötigen Drogenschnelltest nicht einverstanden gewesen ist. Er versuchte sich vom Kontrollort zu entfernen. Als ein Polizist diesen Fluchtversuch verhinderte, schlug der 29-​Jährige mit seinem Motocross-​Helm in Richtung des Beamten, ohne ihn zu treffen. Weitere Angriffsversuche konnten unterbunden werden. Die angeordnete Blutprobenentnahme wurde in einer Klinik unter Zwang durchgeführt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei gegen den Zeitzer wegen des Verdachts zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Drogen dabei

Ein 32-​jähriger Fußgänger wurde Samstag, gegen 00.25 Uhr, in Weißenfels, Friedrichsstraße, kontrolliert. Der Mann hatte Drogen dabei, die sodann beschlagnahmt wurden. Jetzt wird gegen ihn wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Ohne Versicherung unterwegs

Ein E-​Scooter-Fahrer wurde am Samstag, gegen 14.00 Uhr, in Weißenfels, Merseburger Straße, angehalten und kontrolliert. Da an diesem Elektro-​Tretroller keine notwendigen Versicherungskennzeichen angebracht waren, wird nun gegen den 38-​jährigen Mann wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung ermittelt.

Polizeirevier Saalekreis

Unter Drogen auf Tour

In Merseburg, Thomas-​Müntzer-Straße, wurde Freitagnachmittag ein 44-​Jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert. Ein Drogenschnelltest zeigte an, dass der Mann unter dem Einfluss illegalisierter Substanzen fuhr. Eine nötige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits übernommen.

Unfallort unzulässig verlassen

Samstag, gegen 01.20 Uhr, kam es in Braunsbedra, Karl-​Marx-Straße, zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-​jähriger Autofahrer fuhr gegen eine Laterne, die durch den Aufprall komplett zerstört wurde. Der Heranwachsende verließ in der weiteren Folge den Unfallort pflichtwidrig. Zeugen konnten das Kennzeichen erkennen. Kurze Zeit später ist der Unfallverursacher zuhause angetroffen worden. Der junge Mann war alkoholisiert. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Wildschwein rastet am Fahrbahnrand der Autobahn

An der Bundesautobahn 38 in Richtung Leipzig auf Höhe Bad Lauchstädt nahm ein Wildschwein einen Snack am Fahrbahnrand unter der Autobahnbrücke. Besorgte Autofahrer informierten die Polizei. Noch bevor die Beamten am Ereignisort eintrafen, verschwand das Tier im Dickicht. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht.

Fuchs muss von Qualen erlöst werden

Nach Teutschenthal, Lange Straße, wurden Samstag 14.50 Uhr Polizisten gerufen, da sich dort ein Fuchs mit einer Vorderpfote in einem Tellereisen befand. Ein hinzugerufener Jagdpächter musste das Tier von dessen Qualen erlösen. Der Jagdpächter kümmerte sich im weiteren Verlauf auch um den Abtransport des Fuchses. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wer diese Tellerfalle aufstellte, bleibt noch Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Einbruch in Garage

Der Polizei wurde heute, 10.55 Uhr mitgeteilt, dass unbekannte Täter in eine Garage in Leuna, Teichstraße, gewaltsam eingedrungen sind und daraus einen Automatikroller und andere persönliche Gegenstände entwendeten. Der Tatzeitraum konnte nur unpräzise eingegrenzt werden. Es erfolgte eine fotografische Spurensicherung. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen Diebstahls im besonders schweren Fall gegen noch unbekannte Täter.

 

 

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-​Mail: presse.pi-​hal@polizei.sachsen-​anhalt.de

Updated: 17. Januar 2021 — 0:29