Polizeimeldung Versuchter Totschlag in Dessau-​Roßlau 05.01.2021, Dessau-​Roßlau – 03/2021

Polizeiinspektion Dessau-​Roßlau
(Dessau-​Roßlau)

In den Morgenstunden des 05.01.2021 wurde die Polizei durch die Rettungsleitstelle über ein versuchtes Tötungsdelikt in Dessau-​Roßlau, Schochplan, informiert.
Nach den bislang geführten polizeilichen Ermittlungen soll gegen 07.40 Uhr ein 71-​jähriger Mann mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf seiner 66-​jährigen Frau eingewirkt haben. Im Weiteren, so der bisherige Ermittlungsstand, habe der Beschuldigte mit einer Schreckschusswaffe in das Gesicht seiner Ehefrau geschossen. Die 66-​jährige Geschädigte wurde durch die Gewalteinwirkung so erheblich verletzt, dass sie unverzüglich in ein Krankenhaus eingewiesen und intensivmedizinisch betreut werden musste.
In den Wohnräumlichkeiten fanden die eingesetzten Beamten zwei Schreckschusswaffen sowie einen Hammer und stellten diese Gegenstände als Beweismittel sicher.
Polizeibeamte konnten den Beschuldigten in der Wohnung antreffen und vorläufig festnehmen.
Die weiteren Ermittlungen zu den Geschehensabläufen und zu den Motiven der Tat dauern derzeit an.
Es wird nachberichtet.

Frank Pieper
Pressesprecher
Staatsanwaltschaft Dessau-​Roßlau

Doreen Wendland
Pressesprecherin
Polizeiinspektion Dessau-​Roßlau

Polizeiinspektion Dessau-​Roßlau

Pressestelle

Kühnauer Str. 161

06846 Dessau-​Roßlau

 

Tel: (0340) 6000-​201

Fax: (0340) 6000-​300

 

Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-​anhalt.de