Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 01.01.2021, Halle (Saale) – 001 + 002/2021

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Silvesterbilanz

Im Bereich der Polizeiinspektion Halle (Saale) verlief die Silvesternacht weitgehend friedlich. Es kam zu einigen Einsätzen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigungen, Bränden und ähnlichem.

Im Bereich der PI Halle (Saale) kam es zum Jahreswechsel zu ca. 170 polizeilichen Einsätzen, davon standen knapp 70 im Zusammenhang mit dem Jahreswechsel. 28 Personen wurden insgesamt zumeist leicht verletzt.

 

Halle

Körperverletzungen

Kurz vor Mitternacht gab es in der Albert-​Roth-Straße eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zwei Beteiligte erlitten leichte Blessuren.

Am Franz-​Liszt-Bogen kam es gegen 00.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, ein 53Jähriger wurde leichtverletzt.

In einer Wohnung in der Tangermünder Straße schlug gegen 00.20 Uhr ein Gast eine Bekannte ins Gesicht, sie wurde ebenfalls leichtverletzt.

Ein betrunkener Hallenser warf gegen 00.30 Uhr aus dem Fenster seiner Wohnung in der Ernst-​Herrmann-Meyer-Straße Pyrotechnik. Ein Böller traf eine Frau. Sie wurde leichtverletzt.

In einer Wohnung am Ernst-​Barlach-Ring schlug ein Mann (22) gegen 02.30 Uhr zwei Personen und leistete in der weiteren Folge Widerstand gegen die herbeigerufenen Polizeibeamten.

In der Turmstraße geriet ein Mann gegen 02.30 Uhr mit mehreren Jugendlichen in einen verbalen Streit. In der weitern Folge schoss einer der Jugendlichen vermutlich mittels einer Gasdruckpistole. Der Geschädigte (35) erlitt eine Verletzung im Gesicht.

Zwei Frauen lieferten sich gegen 04.00 Uhr eine Auseinandersetzung in der Landsberger Straße. Eine Frau erlitt mehrere Bisswunden, auch ein Stück der Lippe wurde abgebissen. Sie kam zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus.

Sachbeschädigungen

In der Erhard-​Hübener-Straße wurde am Donnerstag gegen 22.40 Uhr eine Briefkastenanlage an einem Mehrfamilienhaus durch Unbekannte mittels Pyrotechnik beschädigt.

Gegen 23.00 Uhr wurde die Polizei von Anwohnern in die Albert-​Roth-Straße gerufen, da von einem Balkon Silvesterknaller geworfen wurden. Ein PKW wurde hierdurch beschädigt. Zwei Tatverdächtige wurden ermittelt.

Am Bruchsee kamen die Beamten gegen 00.05 Uhr zum Einsatz, da ein PKW durch Böller beschädigt worden war. Der Böllerwerfer wurde festgestellt.

In der Mötzlicher Straße und Köthener Straße zündeten unbekannte Jugendliche kurz vor 01.30 Uhr Pyrotechnik und beschädigten damit einen Briefkasten und einen Papierkorb.

In der Hettstedter Straße wurde der Briefkasten der freiwilligen Feuerwehr Passendorf durch Pyrotechnik beschädigt, wie gegen 01.50 Uhr gemeldet wurde.

In der Silberhöhe wurde der Eingangsbereich einer caritativen Einrichtung durch Pyrotechnik gegen 02.40 Uhr beschädigt.

Im Mühlweg beschädigten mehrere Personen gegen 03.30 Uhr einen Zigarettenautomaten ebenfalls durch Pyrotechnik. Die Betrunkenen wurden gestellt und leisteten teilweise Widerstand gegen die Polizeibeamten.

Unter Alkohol

Donnerstag gegen 13.40 Uhr bemerkte ein Zeuge in der Gerberastraße eine Frau, die sich stark schwankend zu einem PKW begab und losfuhr. Er hielt den Wagen an und nahm vorsichtshalber den Autoschlüssel an sich. Die herbeigerufene Polizei nahm eine Atemalkoholkontrolle vor. Diese ergab 3,8 Promille. Der Führerschein der 49Jährigen wurde beschlagnahmt.

Gegen 15.40 Uhr am Donnerstag wurde ein PKW-​Fahrer mit auffälliger Fahrweise (Schlangenlinien) gemeldet und im Bereich Hohe Straße kontrolliert. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 52Jährigen ergab 2,1 Promille.

Bespritzt

In der Oleariusstraße wurde Donnerstag gegen 09.20 Uhr ein Hallenser von einem unbekannten Täter mit einer grünlichen Flüssigkeit bespritzt. Der Geschädigte wurde ärztlich behandelt. Der Täter und seine Begleiter hatten den Ort des Geschehens im Anschluss an die Tat verlassen.

 

Saalekreis

Im Saalekreis kam es zu etwa 20 feiertagsbedingten Einsätzen, hauptsächlich wegen Beschwerden über den Einsatz von Pyrotechnik und wegen Sachbeschädigungen. In zwei Fällen (Leuna und Raßnitz) fanden in Wohnungen Feiern mit mehr als den erlaubten Personen / Hausständen statt und wurden aufgelöst.

Körperverletzung

Gegen 03.15 Uhr kam die Polizei in Merseburg, Weißenfelser Straße zum Einsatz. Ein 44Jähriger wurde durch eine 30Jährige mit einem Messer geschlagen und im Gesicht verletzt. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Sachbeschädigungen

Ein Briefkasten wurde in der Silvesternacht in Wettin-​Löbejün Ortsteil Nauendorf beschädigt.

In Dieskau geriet aus ungeklärter Ursache gegen 00.30 Uhr eine Hecke mit 18 Thuja-​Pflanzen in Brand. Die Feuerwehr kam zum Einsatz.

In Querfurt, Nebraer Straße wurde gegen 00.35 Uhr mittels Pyrotechnik die Scheibe einer Postfiliale beschädigt.

Ebenfalls ein Fenster wurde in Merseburg, Huttenstraße durch Böller gegen 00.50 Uhr beschädigt.

Diebstahl

Donnerstagvormittag wurde der Einbruch in einen Garten in einer Anlage in Merseburg, Querfurter Straße festgestellt. Es wurden mehrere Holzhütten beschädigt und ein Schuppen aufgebrochen. Gestohlen wurde unter anderem eine Stereoanlage.

Verkehrsunfälle

31.12.2020; 19.35 Uhr; Teutschenthal OT Holleben, Ernst-​Thälmann-Str.

Ein PKW geriet beim Abbiegen ins Schlingern, rutschte in den Graben und überschlug sich. Der Fahrer wurde leichtverletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt. Am Wagen entstand Sachschaden.

31.12.2020; 14.23 Uhr; Merseburg, B91

Ein PKW befuhr die B91 in Richtung Halle (Saale) im linken Fahrstreifen. Etwa 250 Meter vor der Abfahrt Buna kam der Wagen in einer langgestreckten Linkskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug kollidierte zunächst mit der linken und in der weiteren Folge mit der rechten Schutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden sowie Schaden an den Schutzplanken.

31.12.2020; 08.50 Uhr; Landsberg OT Peißen, Alte Schule

Ein Radfahrer kam mit seinem E-​Bike ins Rutschen und stürzte in den Straßengraben. Er kam leichtverletzt zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

 

Mansfeld-​Südharz

In der Silvesternacht gingen im Polizeirevier Mansfeld-​Südharz zumeist Meldungen über Sachbeschädigungen sowie Beschwerden über den Einsatz von Pyrotechnik sowie laut feiernde Personen ein. In Eisleben, Hallesche Straße wurde eine Feier mit mehr als den erlaubten Personen / Hausständen gegen 23.50 Uhr aufgelöst.

Sachbeschädigungen

In Sangerhausen, Oberröblinger Straße brannte gegen 19.45 Uhr eine Mülltonne, die Feuerwehr kam zum Einsatz.

In Eisleben, Raismesser Straße flüchteten etwa zehn Jugendliche gegen 22.30 Uhr in verschiedenen Richtungen, als sie Polizeibeamte auf Streife bemerkten. Sie hatten in einem Abfallbehälter Äste angezündet. Mit einem Eimer Wasser wurde gelöscht.

In Sangerhausen, Weinlage wurde an einem Haus eine Briefkastenanlage mittels Pyrotechnik schwer beschädigt. Die Sachbeschädigung wurde gegen 23.00 Uhr gemeldet.

Heute Morgen wurde ein beschädigter Briefkasten im Sangerhäuser Ortsteil Riestedt, Schulstraße festgestellt. Auch hier kam Pyrotechnik zum Einsatz.

In Benndorf beschädigte Neujahr gegen 00.20 Uhr ein 20Jähriger sieben geparkte Fahrzeuge (z.B. Abtreten Außenspiegel, Beschädigung Scheiben). Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Aufgesprengt

In Südharz Ortsteil Schwenda wurde in der Nacht zu Freitag ein Zigarettenautomat aufgesprengt und hierdurch zerstört. Der Inhalt wurde entwendet.

Unter Alkohol

In Eisleben, Freistraße wurde Neujahr kurz nach Mitternacht ein PKW kontrolliert, der durch seine auffällige Fahrweise auffiel. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei der Fahrerin 1,3 Promille. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Ein in Hettstedt in der Molmecker Straße liegender Fahrradfahrer wurde am Donnerstag gegen 15.50 Uhr gemeldet. Es stellte sich heraus, dass der Mann erheblich unter Alkohol stand (2,2 Promille). Er war unverletzt und mutmaßlich gestürzt.

Körperverletzungen

Gegen 02.45 Uhr machte sich in Eisleben, Markt ein Mann bei einer Polizeistreife bemerkbar. Er war zuvor von zwei unbekannten Tätern geschlagen worden und wurde leichtverletzt.

In Wansleben am See wurde gegen 04.45 Uhr am Freitag ein 40Jähriger während eines Spazierganges von mehreren Personen geschlagen und getreten. Der Geschädigte wurde verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

Wohnungseinbruch

Von Donnerstag zu Freitag brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in Eisleben, Sonnenweg ein. Schränke wurden durchsucht und Laptop sowie eine Playstation gestohlen.

Verkehrsunfälle

31.12.2020; 10.35 Uhr Ahlsdorf, Hauptstraße

Ein PKW bog von der Straße Am Vitzbach nach rechts auf die Hauptstraße ab. Dabei beachtete die Fahrerin nicht einen die Hauptstraße befahrenden PKW und es kam zu Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5.000,- Euro.

31.12.2020; 10.15 Uhr; Helbra, Hauptstraße

Ein PKW wollte von der Straße am Hövelschacht nach links auf die Hauptstraße in Richtung Benndorf abbiegen und stieß mit einem dort fahrenden bevorrechtigten PKW zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Burgenlandkreis

Auch im Burgenlandkreis verlief die Silvesternacht weitgehend friedlich. Einige Brände waren zu verzeichnen, sowie Sachbeschädigungen und kleinere Auseinandersetzungen.

Brände

In Zeitz Wasservorstadt brannten Neujahr gegen 01.40 Uhr aus bisher unbekannter Ursache mehrere Mülltonnen im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Durch das Feuer und die Hitzeeinwirkung wurden auch Teile der Hausfassade sowie ein geparkter PKW beschädigt. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf über 10.000,- Euro.

In Weißenfels, Zeitzer Straße brannte Donnerstag gegen 20.30 Uhr eine Gartenlaube vollständig ab. Der Sachschaden beträgt ca. 50.000,- Euro. Die Ermittlungen wegen Verdachtes der Brandstiftung wurden aufgenommen.

Kurz nach 05.00 Uhr am Freitag wurde in Elsteraue Ortsteil Rehmsdorf, Am Bahnhof ein brennender Altkleidercontainer gemeldet. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Beschlagnahmt

Donnerstag gegen 18.15 Uhr wurde gemeldet, dass in Freyburg, Bahnhofstraße von zwei Personen geschossen worden sei. In der Oberstraße konnten die zwei Personen festgestellt werden. Einer von ihnen hatte eine Schreckschusswaffe bei sich, diese wurde beschlagnahmt. Gegen den 33Jährigen wurde Anzeige erstattet. Wenig später wurde der stark Betrunkene erneut angetroffen, er war nach einem Sturz leichtverletzt. In der weiteren Folge leistete er gegen die Rettungskräfte und Polizeibeamte erheblichen Widerstand. Ein Polizeibeamter wurde verletzt.

Gestellt

In Weißenfels, Naumburger Straße wurde gegen 21.40 Uhr durch eine Polizeistreife mehrere Personen festgestellt, die Pyrotechnik zündeten und anschließend vor den Beamten flüchteten. Die fünf Jugendlichen wurden gestellt. Aufgefunden und sichergestellt wurden bei zwei von Ihnen nicht zugelassene Böller, ein Teleskopschlagstock und ein Schlagring sowie Betäubungsmittel.

Körperverletzungen

In Teuchern Ortsteil Deuben kam es am Donnerstag gegen 18.40 Uhr zu zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen mehreren Personen. Daraus entwickelte sich eine Rangelei, auch ein paar Schläge wurden ausgeteilt.

In Weißenfels, Beuditzstraße kam es Neujahr gegen 00.20 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern, welche in Tätlichkeiten überging. Zwei Personen erlitten leichte Blessuren.

Sachbeschädigungen

Unbekannte Täter zündeten am Donnerstag gegen 15.50 Uhr in Naumburg Weißenfelser Straße einen Feuerwerkskörper und warfen diesen auf die Straße. dabei wurde ein dort fahrenden PKW getroffen. Es entstand ein Lackschaden an der Beifahrerseite.

Am Silvesterabend wurde in Naumburg, Kirschberg eine Fensterscheibe zu einem Badezimmer mit einem Stein eingeworfen.

Front-​ und Heckscheibe eines in Lützen, Markt abgestellten PKW wurden in der Silvesternacht durch unbekannte Täter beschädigt.

Durch Pyrotechnik beschädigte Briefkästen wurden im Laufe des heutigen Morgens beispielsweise in Tröglitz und Lützen festgestellt.

Freitagvormittag wurde ein durch Pyrotechnik beschädigter Parkautomat in Naumburg; Bahnhofstraße gemeldet. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Laubeneinbruch

Der Einbruch in eine Gartenlaube in Naumburg, am Kalten Hügel wurde Donnerstagvormittag festgestellt. Schränke wurden durchsucht und eine Kochplatte entwendet.

Milchpulver gestohlen

Aus dem Lager einer Agrargenossenschaft bei Weißenfels wurden von Mittwoch zu Donnerstag eingebrochen und ca. 100 Säcke mit Milchpulver im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Hinweise auf den oder die unbekannten Täter liegen nicht vor. Spuren wurden gesichert.

Verkehrsunfall

31.12.2020; 12.30 Uhr; Hohenmölsen, Friedensstraße

Ein PKW fuhr auf einen stehenden Kleinlaster eines Zustellunternehmens auf. Dessen Fahrer befand sich gerade im Frachtbereich des Fahrzeuges und wurde durch den Aufprall verletzt. Im PKW wurde die Beifahrerin verletzt. Beide Verletzten kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-​Mail: presse.pi-​hal@polizei.sachsen-​anhalt.de