Polizeimeldung 06.11.2020, Weißenfels – 55 / 2020 Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst der PI Halle (Saale)

Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst der PI Halle (Saale)
Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst der Polizeiinspektion Halle (Saale)

Autobahn 14 – zwei Verkehrsunfälle am 06.11.2020

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass auf der A14 in Fahrtrichtung Dresden, nahe der Anschlussstelle Gröbers im Bereich der Mittelleitplanke, Grünschnittarbeiten stattfanden. Diese Arbeiten wurden im linken Fahrstreifen durch einen Lkw mit Schilderwagen abgesichert.

Aus einer unbekannten Ursache fuhr der Fahrer (30 Jahre aus Halle) eines Pkw VW gegen 09:00 Uhr auf den Schilderwagen auf. Dadurch wurden Trümmerteile auf der Richtungsfahrbahn Dresden und auf der Richtungsfahrbahn Magdeburg verteilt. Der VW-​Fahrer wurde verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch Kameraden der Feuerwehr konnte er aus seinem Pkw befreit werden.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme sowie Bergungs-​ und Rettungsarbeiten musste die A14 in Fahrtrichtung Dresden voll gesperrt werden. Daraufhin bildet sich ein Stau. Gegen 09:30 Uhr ereignete sich am Stauende ein Folgeunfall. Bei diesem Verkehrsunfall sind fünf Fahrzeuge beteiligt, zwei Personen wurden verletzt. Zum Unfallhergang kann derzeit keine Angabe gemacht werden.

Die Vollsperrung in Fahrtrichtung Dresden ist aktuell (10:45 Uhr) noch eingerichtet. Wie lange diese noch andauern wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Peißen von der Autobahn geleitet.

Auf der Richtungsfahrbahn Magdeburg kommt es am ersten Unfallort zu leichten Verkehrsbehinderungen, da hier der linke Fahrstreifen gesperrt ist. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbei geleitet.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst
Zentrale Aufgaben
Langendorfer Straße 49
06667 Weißenfels
Tel: (03443) 349 204
E-​Mail: za.zvad.pi-​hal@polizei.sachsen-​anhalt.de